Schumi erstmals im neuen Auto

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat die ersten Runden in seinem neuen Ferrari absolviert. Kurz vor halb zehn fuhr der 37 Jahre alte Kerpener am Montagmorgen bei Schneegrieseln mit dem roten Auto auf die Ferrari-Strecke in Fiorano und testete eine Stunde lang.

Schumacher war am Sonntagabend (15.1.) nach Fiorano gereist, um eine Sitzprobe in dem Auto zu machen, mit dem er in der am 12. März beginnenden Saison seinen WM-Titel zurückholen will. Am Montag unternahm er mit der Testmannschaft den ersten Rollout. Nach 45 Minuten musste Schumacher das Auto mit einer Panne abstellen. Auch am Dienstag (17.1.) soll Schumacher zu einem Funktionstest noch einmal ausrücken. Dann wird das erste Chassis komplett zerlegt und untersucht.

Auffällig am neuen Ferrari sind extrem weit nach außen gerückte Seitenspiegel und Entlüftungskamine. Die Aerodynamiker wollen den Luftstrom zwischen Cockpit und Rädern möglichst ungehindert zum Heckflügel lotsen. Wie die Konkurrenz hat der Ferrari gegenüber 2005 deutlich kleinere Kühlluftöffnungen. Das Das Hauptblatt des Heckflügel ist in der Mitte nach unten gebogen.

Der Name des Wagens, der ohne Sponsor-Schriftzüge auf seine Jungfernfahrt ging, steht noch nicht fest und wird erst bei der offiziellen Präsentation am 24. Januar in Maranello bekannt gegeben.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2018 Red Bull dominiert den Sonntag Das Geheimnis der guten Rennpace
Beliebte Artikel Jerez-Test Schumi bester V8-Mann Jerez-Test Schumi lässt alle stehen
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu