Schumi II

Wieder auf den Beinen

Foto: dpa

Ralf Schumacher hat einen Tag nach seinem schweren Unfall beim Großen Preis der USA in Indianapolis die Klinik wieder verlassen. Dies bestätigte am Montag (21.6.) Williams-Sprecher Liam Clogger.

Schumacher hatte beim neunten Lauf zur Formel-1-WM nach einem Reifenschaden die Kontrolle über seinen Williams-BMW verloren und war bei Tempo 330 km/h in die Betonmauer gerast. Der 28-Jährige kam mit schweren Rückenprellungen davon. Schumacher wollte noch am Montag den Rückflug in seine Wahlheimat Österreich antreten."

Ob Ralf Schumacher beim Großen Preis von Frankreich am 4. Juli fahren kann, ist offen. Auf jeden Fall werde er nicht an den ab Mittwoch geplanten Testfahrten im spanischen Jerez teilnehmen, sagte Clogger.

Der Grund für den Unfall bei dem durch zahlreiche Kollisionen gekennzeichneten Rennen war schnell gefunden: Ein durch ein Wrackteil eines anderen Autos verursachter Schaden am linken Hinterreifen hatte den Crash ausgelöst. Bei etwa 330 km/h hatte Ralf Schumacher die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in der Steilkurve des Motor Speedway rücklings in die Betonmauer geknallt.

Mitmachen und gewinnen >>> hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Marcus Ericsson - GP Brasilien 2018 Leclerc erklärt Sauber-Wunder Entscheidender Schritt in Baku
Beliebte Artikel Michael Schumacher "Ich war geschockt" GP USA Doppel-Sieg für Ferrari - Ralf mit Horror-Crash
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu