Schumi legt wieder los

Foto: dpa

Michael Schumacher hat am Freitag in Barcelona zum ersten Mal den Ferrari F2004M getestet. Besonders aussagekräftig war der Ausflug allerdings nicht.

Michael Schumacher hat am Freitag (28.1.) in Barcelona zum ersten Mal den Ferrari F2004M getestet. Mit dem an die neuen Regeln angepassten und überarbeiteten Modell aus dem Vorjahr werden der siebenmalige Formel-1-Weltmeister sowie sein brasilianischer Teamkollege Rubens Barrichello voraussichtlich die ersten vier Rennen der saison 2005
bestreiten. Erst danach, beim Großen Preis in Barcelona auf dem Circuit des Catalunya, soll der Ferrari F2005 eingesetzt werden.

Zu kämpfen hatte Schumacher bei den ersten Runden auf dem katalanischen Grand-Prix-Kurs weniger mit dem Wagen, der an die neuen Aerodynamik-Regeln angepasst wurde, als mit der kühlen Witterung. Am Morgen sank die Quecksilbersäule deutlich unter Null Grad, was zu einigen Pausen führte. Neben Schumacher erprobte auch Ferrari-Testpilot Luca Badoer den erneuerten Wagen. Am Wochenende wird der italienische Rennstall die Tests fortsetzen.

Neues Heft
Top Aktuell Marcus Ericsson - GP Brasilien 2018 Leclerc erklärt Sauber-Wunder Entscheidender Schritt in Baku
Beliebte Artikel Fernando Alonso - McLaren - GP Brasilien - Interlagos - Formel 1 - Donnerstag - 8.11.2018 Fernando Alonsos Abrechnung Trotz Autoproblemen gute Saison Ferrari "Wir haben gewarnt"
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu