auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

Schumi legt wieder los

Foto: dpa

Michael Schumacher hat am Freitag in Barcelona zum ersten Mal den Ferrari F2004M getestet. Besonders aussagekräftig war der Ausflug allerdings nicht.

Michael Schumacher hat am Freitag (28.1.) in Barcelona zum ersten Mal den Ferrari F2004M getestet. Mit dem an die neuen Regeln angepassten und überarbeiteten Modell aus dem Vorjahr werden der siebenmalige Formel-1-Weltmeister sowie sein brasilianischer Teamkollege Rubens Barrichello voraussichtlich die ersten vier Rennen der saison 2005
bestreiten. Erst danach, beim Großen Preis in Barcelona auf dem Circuit des Catalunya, soll der Ferrari F2005 eingesetzt werden.

Zu kämpfen hatte Schumacher bei den ersten Runden auf dem katalanischen Grand-Prix-Kurs weniger mit dem Wagen, der an die neuen Aerodynamik-Regeln angepasst wurde, als mit der kühlen Witterung. Am Morgen sank die Quecksilbersäule deutlich unter Null Grad, was zu einigen Pausen führte. Neben Schumacher erprobte auch Ferrari-Testpilot Luca Badoer den erneuerten Wagen. Am Wochenende wird der italienische Rennstall die Tests fortsetzen.

Neues Heft
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige