Schumi ohne große Hoffnung

Foto: dpa

Ohne Illusionen und große Erwartungen reist Michael Schumacher zum Großen Preis von Brasilien an diesem Wochenende in Sao Paulo. Spaß hat der Weltmeister in Südamerika zur Zeit nur beim Kicken.

"Dazu besteht eigentlich kein Anlass. Ich wüsste nicht, warum sich unsere Situation plötzlich stark geändert haben sollte", verriet der siebenmalige Formel-1-Weltmeister. Er sei einfach Realist. In den zurückliegenden drei Rennen blieb der Ferrari-Pilot ohne Punkte.

Schumacher richtet seinen Blick bereits auf die kommende Saison. Es gehe nicht darum, jetzt irgendwelche Dinge kurzfristig verändern zu wollen. "Wir dürfen uns von außen nicht in Hektik reden lassen. Wir müssen langfristiger denken", sagte der 36 Jahre alte Champion. Was Ferrari im Autodromo Jose Carlos Pace erreichen könne, werde sich am Freitag im Training zeigen.

Nachdem Schumacher ein paar ruhige Tage mit seiner Familie genießen konnte, stimmt sich der begeisterte Hobby-Kicker in Brasilien bei einem Wohltätigkeitsspiel für die UNICEF am Mittwochabend in Belo Horizonte auf das erste von drei Überseerennen zum Abschluss der Mammutsaison ein.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Ferrari kann nicht siegen Sebastian Vettel - GP Brasilien 2018 Was lief bei Ferrari schief? Falsche Flügel in Interlagos
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu