Sebastian Vettel

Ferrari-Welcome-Tour in Maranello

Sebastian Vettel - Ferrari - 2015 Foto: Ferrari 34 Bilder

Sebastian Vettel macht sich langsam vertraut mit seinem neuen Arbeitsplatz bei Ferrari. Nach den Testfahrten Anfang Dezember in Fiorano wurde der Neuling nun von Teamchef Maurizio Arrivabene in die Fabrik von Maranello eingeladen.

Sebastian Vettel hat die Red Bull-Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen. Jetzt zählt nur noch die Zukunft in Rot. In den letzten Wochen hat der vierfache Champion fleißig italienisch gebüffelt. Am Donnerstag (15.1.2015) konnte er die neuen Vokabeln erstmals auspacken. Es ging zum großen Antrittsbesuch in die Ferrari-Zentrale nach Maranello.

Vettel schießt Selfie mit neuen Ferrari-Kollegen

Auf persönliche Einladung seines neuen Teamchefs Maurizio Arrivabene ließ sich Vettel die komplette Motorsport-Abteilung seines neuen Arbeitgebers zeigen. Es ging durch alle einzelnen Abteilungen. Dabei wurden jede Menge Hände geschüttelt und neue Gesichter kennengelernt. In der Carbon-Verarbeitung wurde noch ein Erinnerungsfoto geschossen. Vettel ließ es sich nicht nehmen, ein witziges Selfie im Schutzanzug mit seinen neuen Teamkollegen zu schießen.

Dem Deutschen bleiben nur noch zwei Wochen Zeit, sich mit allem vertraut zu machen. Vom 1. bis 4. Februar werden im spanischen Jerez die ersten Testkilometer mit dem neuen Auto gedreht. Vorgestellt wird der 2015er Ferrari übrigens am 30. Januar. Auf eine pompöse Zeremonie verzichtet die Scuderia dabei. Es werden lediglich Bilder und Informationsmaterial auf der Webseite präsentiert.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
SUV BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren? Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS
Anzeige