Sergio Perez - Force India - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 8. Mai 2014 xpb
Impressionen - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2014
Impressionen - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2014
Impressionen - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2014
Marussia - Formel 1 - GP Monaco - 20. Mai 2014 54 Bilder

Sergio Perez kündigt Action an

"Es wird interessanter als sonst"

Sergio Perez prophezeit den Formel 1-Fans ein echtes Spektakel in Monaco. Mit den Neuerungen an den Autos wird der Tanz auf der Rasierklinge für die Piloten noch schwieriger als bisher.

Monaco unterscheidet Jungs von Männern. Der Kurs im Fürstentum ist für jeden Rennfahrer ein absolutes Highlight. Wer einmal direkt an der Strecke stand und das irre Treiben der Formel 1-Piloten im Leitplanken-Labyrinth beobachtet hat, fragt sich, was da eigentlich vor sich geht.

Weniger Abtrieb als bisher

Sergio Perez macht den Zuschauern nun noch mehr Appetit auf den Grand Prix. "Es wird richtig interessant hier", sagt der Force India Pilot. "Wir werden mehr Fehler von Fahrern sehen. Es wird sicher noch spannender als in den vergangenen Jahren."

In Monaco machen noch die Männer hinterm Steuer den Unterschied. Nur wer bereit ist, jeden Millimeter auszunutzen, kann sich schnelle Zeiten notieren lassen. Die Kunst ist, dabei die eigenen Fähigkeiten nicht zu überschätzen und Bekanntschaft mit der Streckenbegrenzung zu machen. "Ein Fehler kostet dich hier verdammt viel", sagt Perez. "Es gibt auch nicht eine bestimmte Stelle, die hier schwierig ist. Es betrifft den ganzen Kurs."

Weil die Autos in diesem Jahr viel weniger Abtrieb haben, liegt die Latte wesentlich höher als bisher. Perez vergleicht das Downforce-Level mit dem in Monza aus dem vergangenen Jahr. Dort wird traditionell aufgrund der langen Geraden mit wenig Anpressdruck gefahren. Die eigenen Chancen schätzt Perez recht gut ein. "Wir sollten besser als in Barcelona aussehen", sagt er. Mit dem Mercedes-Motor an Bord hat man einen großen Vorteil. "Hier spielt vor allem die Fahrbarkeit des Motors eine Rolle. Das wird entscheidend sein."

Motorsport Aktuell Nico Hülkenberg - Force India - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 9. Mai 2014 Problem mit dem Unterboden Hülkenberg verliert halbe Sekunde

Force India weiß jetzt, was Nico Hülkenberg beim GP Spanien gebremst hat.

Mehr zum Thema GP Monaco (Formel 1)
Sergio Perez - GP Monaco 2019
Aktuell
Toro Rosso - Formel 1 - GP Monaco 2019
Aktuell
Red Bull - Technik - GP Monaco 2019
Aktuell