Singapur GP

Eine Kurve weniger

Foto: Singapur GP

Knapp drei Monate vor dem ersten Formel 1-Rennen in Singapur gehen die Vorbereitungen im Stadtstaat in die finale Phase. Die letzten Änderungen betrafen die Anzahl der Tribünen und die Nummerierung der Kurven.

Singapur ist bereit für seine Formel 1-Premiere und die Fans im Inselstaat sind heiß auf das erste Nacht-Rennen der F1-Geschichte. Nach Angaben des Veranstalters sind 100 Tage vor dem Grand Prix bereits 90 Prozent aller Tickets verkauft. Um die hohe Nachfrage zu befriedigen entschieden sich die Organisatoren nun sogar dafür, die Kapazität noch einmal zu erhöhen.

Dazu wurde die Tribüne an der letzten Kurvenkombination vor Start und Ziel vergrößert. An Kurve 14 wurde sogar noch eine zusätzliche Tribüne eingeplant. Durch die Maßnahmen sollen 1.500 zusätzliche Sitzplätze für das erste Stadtrennen in Asien entstehen.

Aus zwei Kurven wurde eine

Dazu gaben die Veranstalter eine Änderung bei der Nummerierung der Kurven bekannt: "Vorher bestanden die Kurven 10 und 11 vom Layout her aus einer Schikane mit drei Richtungswechseln", erklärte GP Direktor Michael McDonough. Da der Abschnitt jedoch von den Piloten wie eine einzige Kurve gefahren wird, entschied man sich, nur eine Nummer - Kurve 10 - dafür zu vergeben. Um die einzelnen Richtungswechsel zu kennzeichnen, werden die Buchstaben a, b und c verwendet. 

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote