Sitzanpassung für Sirotkin

Sauber-Russe sitzt schon im Cockpit

Sergey Sirotkin - Porträt - F1 2018 Foto: Williams 13 Bilder

Sergey Sirotkin soll 2014 für Sauber auf Punktejagd gehen. In der Sommerpause durfte der Russe schon einmal im Formel 1-Cockpit Platz nehmen – allerdings nur für die Sitzanpassung. Ende September ist er bei einem Showrun in Sochi dabei.

Wenn sich die Formel 1 am Sonntag (25.8.2013) mit dem Rennen in Spa aus der Sommerpause zurückmeldet, feiert Sergey Sirotkin seinen 18. Geburtstag. Ein Geschenk gab es für den Teenager schon vorher: In der Woche vor dem GP Belgien wurde Sirotkin zum ersten offiziellen Pflichttermin in die Fabrik nach Hinwil eingeladen, um erstmals Formel 1-Luft zu schnuppern.

Die Sauber-Ingenieure luden den Russen für 2 Tage in die Schweiz ein, um ihm sein neues Auto zu erklären und den Sitz anzupassen. Mit Helm auf dem Kopf wurde der gebürtige Moskauer in das Cockpit des aktuellen Formel 1-Renners gesteckt, um die ersten Eindrücke auf dem Trockendock zu sammeln.

"Mein Besuch des Sauber F1 Team-Werks war ereignisreich. Ich habe viel gelernt. Ich bekam meinen Sitz angepasst, habe mich mit den Ingenieuren getroffen, die mir einiges über das Verhalten des Autos erklärt haben, aber auch wie ein Rennwochenende abläuft. Ich hatte eine erste Lektion über das Lenkrad. Ich bin glücklich", erklärte der Nachwuchspilot begeistert.

"Hätte man mir vor sechs Monaten gesagt, dass ich eines Tages dieses Werk und dieses Team kennenlerne, hätte ich es nicht geglaubt. Es ist einfach klasse. Ich bin sehr nah dran meinen Traum zu verwirklichen."

Sirotkin fährt Sauber-Showrun in Sochi

Die ersten Kilometer im Sauber-Rennwagen wird Sirotkin bei einem Show-Termin in seiner Heimat Russland sammeln. In Sochi, wo 2014 das erste russische Grand Prix-Rennen gestartet wird, will Sauber am 27. September 2013 mit dem Youngster Demofahrten durchführen, um Werbung für die GP-Premiere zu machen.

Auf die ersten schnellen Formel 1-Runden auf einer Rennstrecke wird Sirotkin wohl noch etwas warten müssen. Ohne Superlizenz darf der Sauber-Neuling noch nicht einmal im Freitagstraining antreten.

In der Bildergalerie haben wir die Fotos von der Sitzanpassung. Dort zeigen wir Ihnen auch, welche Rennserien der junge Russe bisher absolviert hat.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt in der 911-Geschichte Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Anzeige