Startschuss für die Formel 1

Rennstrecke in Schanghai eröffnet

Foto: dpa

Vor rund zehntausend Zuschauern ist am Sonntag (6.6.) in Schanghai die erste Formel-1-Strecke Chinas eröffnet worden. "Wir sind stolz auf diesen Tag", sagte der stellvertretende Bürgermeister der Stadt, Yang Xiaodu, während der kurzen Zeremonie.

Wenig später wurde der Startschuss gegeben für das neu aus der Taufe gehobene nationale Rennen "China Circuit Championship". Die brandneue Strecke war von dem Aachener Architekten Hermann Tilke entworfen und in einer Rekordzeit von nicht einmal 18 Monaten gebaut worden.

Etwa hundert Ferrari-Eigentümer hatten im Rahmen der Eröffnung die Strecke zunächst selbst ausprobieren dürfen. Danach drehte der österreichische Ex-Rennfahrer Gerhard Berger ebenfalls einige Runden in dem Ferrari-Modell, mit dem Michael Schumacher im vergangenen Jahr zum sechsten Mal die Formel-1-Weltmeisterschaft gewonnen hatte.

Nur wenige Zuschauer kamen zur Eröffnung

Die rund 5,4 Kilometer lange futuristische Rennpiste am Stadtrand Schanghais hatte unterschiedlichen Angaben zufolge zwischen 240 Millionen und 320 Millionen Euro gekostet. Sie verläuft in der Form des chinesischen Zeichens "Shang", das Bestandteil des Stadtnamens Schanghai ist und soviel wie "hoch" und "aufstrebend" bedeutet.

Die für das Rennen freigegebenen Plätze waren nicht annähernd besetzt. Ohnehin standen nur 20.000 Tickets zum Verkauf. Die Tribünen fassen insgesamt gut 200.000 Menschen. Während die Rennstrecke schon jetzt als modernste und aufwändigste der Welt gehandelt wird, fehlt es bislang noch an einer ausreichenden infrastrukturellen Anbindung an die Millionenmetropole Schanghai. Die Zustände auf den halbfertigen Parkplätzen waren chaotisch. Auf den Schnellstrassen bildeten sich lange Staus.

Das Wochenende, das mit Qualifikationsrennen am Samstag begonnen hatte, galt als Generalprobe für das mit Spannung erwartete erste Formel-1-Rennen Chinas in der Hafenstadt. Es ist für den 26. September vorgesehen.

>>> Hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Belgien 2018 F1-Tagebuch GP Belgien Racing Point fährt ohne Points
Beliebte Artikel Mercedes Rätselhafte Motorschäden Sato schnell in Silverstone
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich Lamborghini Huracán Performante, Chevrolet Corvette Z06, Mercedes-AMG GT R, McLaren 720S, Porsche 911 GT3, Audi R8 V10 Plus, Honda NSX, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen November 2018 Porsche feiert starkes Comeback
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker