Strafe für Sainz

Sainz muss aus Boxengasse starten

Carlos Sainz - GP Monaco - Formel 1 - 23. Mai 2015 Foto: xpb 25 Bilder

Sein Monaco-Debüt hatte sich Carlos Sainz sicher anders vorgestellt. Weil er die Aufforderung der FIA zum Wiegen ignorierte, muss der Spanier aus der Boxengasse starten. Eigentlich wäre er von Platz 8 losgefahren.

Das ganze Wochenende über war Toro Rosso konkurrenzfähig. Im Qualifying belegte das B-Team von Red Bull die Plätze 8 und 10. Obwohl Max Verstappen im Training am Donnerstag noch mit Rang zwei überraschte, konnte Carlos Sainz seinen Stallrivalen im Qualifying schlagen – allerdings extrem knapp. Der Spanier war 0,026 Sekunden schneller als der Holländer.

Sainz ignorierte Aufforderung der FIA

Die Freude darüber währte nicht lange. Im ersten Qualifying-Abschnitt ignorierte der Youngster die Aufforderung der FIA über die Waage zu fahren. Dort wird kontrolliert, ob das Mindestgewicht eingehalten wird. Das Team schob das Auto auch nicht zurück, sondern arbeitete weiter daran.

Fortan wurde der Vorfall untersucht. Um 16.18 Uhr verkündeten die Sportkommissare ihr Urteil. Sainz muss aus der Boxengasse ins Rennen starten, weil er Artikel 26.1 des Sportlichen Reglements gebrochen hat.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote