F1-Piloten Foto: Daniel Reinhard
22 Bilder

Streit um F1-Superlizenz

FIA senkt Kosten für Superlizenz

FIA-Präsident Max Mosley hat die zuletzt stark gestiegenen Gebühren für die Fahrerlizenzen wieder gesenkt. Und zwar ab sofort und nicht wie vielfach gemeldet ab 2010. Damit ist der Streit erstmal vom Tisch.

Nach den Sparplänen für die Teams hat Max Mosley nun auch ein Sparpaket für die F1-Piloten parat. Statt 2.000 Euro pro Punkt zahlen die Fahrer nur noch 500. Da die Regelung bereits für die aktuelle Saison gilt, müssten alle Piloten, die ihren Beitrag schon überwiesen haben, demnächst eine nette Rückerstattung auf dem Konto wiederfinden.

Der Streit über die massiv gestiegenen Kosten für den Formel 1-Führerschein war bereits in der vergangenen Saison eskaliert. Sogar ein Streik der Fahrer wurde diskutiert. Als Mosley im Winter den Beitragssatz erneut erhöhte, ging die Fahrergewerkschaft GDPA sogar offen auf Konfrontationskurs mit dem FIA-Präsident.

Plötzlicher Sinneswandel

Die Piloten zweifelten an, dass die Beiträge wie versprochen ausschließlich in die Sicherheit an den Rennstrecken fließe. Mit der Senkung des jährlichen Beitragssatzes dürfte das Thema erst einmal vom Tisch sein. Doch warum so großzügig, Herr Präsident?

Vielleicht deshalb, weil jetzt die Teams die eigentliche Zeche zahlen. Ihr jährlicher Obolus von bislang 309.000 Euro pro Team erhöht sich um 125.000 Euro. Das ist der Aufschlag für die neue Kommunikationsplattform zwischen der Rennleitung und den Kommandoständen und für ein neues Videoaufzeichnungssystem, das es erlaubt, strittige Rennszenen zu betrachten. Der FIA-Wetterdienst kostet 34.000 Euro extra pro Team.

Umfrage

Hat sich KERS für die Formel 1 gelohnt?
4 Mal abgestimmt
38% der Nutzer sind derselben Meinung
Ja, auch die Formel 1 braucht Hybrid-Technologie.
Das muss sich erst noch zeigen.
Nein, KERS ist ein kostspieliger Flop.
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Ferrari F60
Neuigkeiten
F1-Teamchefs
Neuigkeiten
F1-Feld 2009
Neuigkeiten
Sebastian Vettel & Fernando Alonso
Neuigkeiten
Das könnte Sie auch interessieren
Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019
Neuigkeiten
F1 Concept 2021 - Audi
Neuigkeiten
Mercedes - Formel 1 - GP China 2019
Neuigkeiten