Super Aguri

Zeichen stehen gut

Foto: SuperAguri

Für den finanziell angeschlagenen Formel 1-Rennstall Super Aguri scheint es auch in der Saison 2008 weiterzugehen. Wie genau ist allerdings noch unklar.

Nach einer Sitzung war aus Honda-Kreisen zu hören, dass das Satelliten-Team auch in der kommenden Saison an den Start gehen soll und nicht aufgelöst wird. Allerdings wissen die Japaner noch nicht genau, wie es genau mit dem B-Team weitergehen soll.

Chancen für Verkauf stehen 50:50

Im Raum stehen zwei Möglichkeiten die nach wie vor diskutiert werden: Honda kann seinen Ableger wie bisher subventionieren oder den Rennstall an Investoren verkaufen. Die Entscheidung soll derzeit noch völlig offen sein.

Das Team hatte von Beginn seines Bestehens mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Innerhalb von wenigen Tagen musste das erste Auto gebaut werden, danach gab es vor allem Schwierigkeiten mit Sponsoren. Der Vertrag mit SS United wurde mangels Zahlungen aufgelöst. Es läuft eine Klage. Honda musste mehr als die Hälfte des Super Aguri Budgets selbst tragen.

Zwar entspannt sich die finanzielle Lage im nächsten Jahr dadurch, dass aus der Kasse von Bernie Ecclestone der doppelte Betrag an die Teams fließt, was im Fall von Super Aguri 40 statt 20 Millionen Dollar ausmacht, doch klafft mangels Sponsoren dann immer noch ein Loch von 40 Millionen im Etat.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote