Red Bull - Technik - GP Spanien 2014 xpb
Red Bull - Technik - GP Spanien 2014
Red Bull - Technik - GP Spanien 2014
Red Bull - Technik - GP Spanien 2014
Red Bull - Technik - GP Spanien 2014 71 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Technik-Highlights GP Spanien 2014: Update-Festival in Barcelona

Technik-Highlights GP Spanien 2014 Update-Festival in Barcelona

Wie erwartet hatten die Teams für das Rennwochenende in Barcelona jede Menge neuer Teile im Gepäck. Wir haben an den Modellen aller 11 Teams interessante Updates gefunden, die wir Ihnen in unserer großen Bildergalerie wie gewohnt im Detail zeigen und erklären.

Der Europa-Auftakt ist für die Ingenieure traditionell einer der wichtigsten Termine im Kalender. 3 Wochen hatten die Techniker in den Fabriken Zeit, neue Ideen zu entwickeln und Teile zu produzieren. Dass die Updates nicht wie bei den ersten vier Rennen per Luftfracht nach Übersee transportiert werden müssen, erleichtert zudem die Logistik.

Ferrari- und Sauber-Updates verpuffen

Das größte Paket brachte Ferrari nach Barcelona. Das Heck wurde für Alonsos Heimrennen komplett umgebaut. Nicht mehr zum Einsatz kam dagegen die belüftete Vorderachse. Ein Stopfen auf der Radnabe verhinderte den Luftfluss. Ein Sprung nach vorne war für Ferrari nicht festzustellen. Statt gegen Red Bull und Mercedes kämpfte man plötzlich mit Williams und Lotus.

Auch Sauber hatte viele neue Teile für Spanien hergestellt. Ein neues Leichtgewichtschassis, wie vorher gemunkelt wurde, war zwar nicht dabei. Dafür wurde der C33 an vielen Ecken und Enden modifiziert. Der Umbau der einzelnen Elemente hatte auch eine Gewichtsreduzierung zur Folge. Wie bei Ferrari verpuffte der Angriff allerdings etwas. Gutierrez packte für das Rennen sogar den alten Frontflügel wieder aus.

Technik-Updates aus Barcelona in der Galerie

Zwar waren in Barcelona insgesamt nicht ganz so viele große Änderungen zu sehen wie erwartet. Trotzdem platzt unsere Bildergalerie mit den Modifikationen wieder einmal aus allen Nähten. Wir zeigen wir Ihnen wie gewohnt im Detail, was sich an den Autos getan hat und erklären einige spannende Hintergründe zu den Updates.

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Guanyu Zhou - GP Österreich 2022 Guanyu Zhou über seinen Unfall „Die größte Angst war Feuer“

Guanyu Zhou berichtete in Spielberg, wie er seinen Unfall überlebt hat.