Sebastian Vettel - Red Bull - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013 xpb
Romain Grosjean - Lotus - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013
Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013
Girl - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013
Sebastian Vettel - Red Bull - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013
Pirelli-Reifen - Formel 1 - GP Spanien - 11. Mai 2013 82 Bilder

Technik-Probleme behoben

Cockpit-Warnlichter wieder im Einsatz

In den ersten vier Rennen des Jahres mussten die Piloten auf das automatische Cockpit-Warnsystem verzichten. In Spanien kommt es wieder zum Einsatz - allerdings in etwas abgespeckter Version.

Langsam tut sich etwas in Sachen Cockpit-Warnsystem. Nachdem die Technik vom neuen Ausrüster Riedel in den ersten Rennen überhaupt nicht zur Verfügung stand, konnte die FIA nach Tests im Barcelona-Training langsam Entwarnung geben. Einige Elemente funktionieren, andere noch nicht. Immerhin tut sich etwas.

Warnhinweise im Cockpit funktionieren wieder

Beim Europa-Auftakt in Spanien sollen die Lichter im Cockpit wieder blinken. Sobald irgendwo auf der Stecke gelbe, blaue oder rote Flaggen geschwenkt werden, leuchtet auf dem Display im Cockpit automatisch das entsprechende Signal auf.

Allerdings gibt es noch keine Nachrichten auf dem offiziellen Info-Monitor über den Einsatz von blauen Flaggen. Die Teams werden allerdings gewarnt, wenn sich eine Überrundungssituation anbahnt. Die FIA hat die Ingenieure gebeten, ebenfalls darauf aufzupassen, dass die Piloten blaue Flaggen beachten.

DRS-Flügel wird automatisch deaktiviert

Auch der sogenannte Safety-Car-Modus funktioniert wieder. Sobald das Rennen neutralisiert ist, bekommen die Piloten eine Maximal-Zeit auf dem Display im Cockpit angezeigt in der sie die Runde zuende fahren dürfen. Die Zeit läuft bis zur Ziellinie immer weiter runter. Wenn das Safety-Car auf der Strecke ist, wird auch automatisch das DRS verboten.

Die Rennleitung kann nun endlich auch in Gefahrenzonen das DRS automatisch deaktivieren. Das System sorgt dafür, dass die Piloten nicht aus Versehen den Heckflügel flach stellen, wenn gelbe Flaggen geschwenkt werden. Das hatte in den ersten Rennen immer wieder zu strittige Situationen geführt. Auch wenn die Sicht in bestimmten Streckenabschnitten behindert ist, legt die FIA den Flügel aus der Ferne lahm.

Motorsport Aktuell Sebastian Vettel GP Spanien 2013 Was war im Quali-Finale los? Vom Winde verweht

In den letzten 30 Sekunden der Qualifikation gingen fünf Fahrer über die...

Mehr zum Thema GP Spanien (Formel 1)
Lewis Hamilton - GP Spanien 2019
Aktuell
Nico Hülkenberg - Renault - GP Spanien 2019
Aktuell
Mercedes vs Ferrari - GP Spanien 2019
Aktuell