Mercedes - Formel 1 - GP Australien 2014 - Technik xpb
Mercedes - Formel 1 - GP Australien 2014 - Technik
Mercedes - Formel 1 - GP Australien 2014 - Technik
Mercedes - Formel 1 - GP Australien 2014 - Technik
Mercedes - Formel 1 - GP Australien 2014 - Technik 34 Bilder

Technik-Updates GP Australien 2014

Die erste Schlacht an der Technik-Front

Die Formel 1 ist nicht nur ein Wettkampf der Piloten sondern auch der Ingenieure. An der Technikfront wurde beim Saisonauftakt in Australien hart gekämpft. Wir zeigen Ihnen in unserer Bildergalerie die wichtigsten Technik-Highlights und Updates aus Down Under.

Wenn ein neues Reglement in Kraft tritt, wird es für die Ingenieure immer besonders interessant. Neue Regeln verlangen nach neuen Lösungen. Jetzt sind Kreativität und Mut gefragt. Wer zu lange zögert, läuft der Konkurrenz hinterher und kann nur noch kopieren. In Melbourne waren alle Experten gespannt, welche Innovationen die Techniker zu bieten hatten.

Red Bull zeigt innovative Technik-Updates

Red Bull stach wieder einmal besonders hervor. Den Trick mit der Nasenkamera haben wir Ihnen in unserer separaten >> Technik-Story schon im Detail erklärt. Aber auch beim Design der Heckflügel-Endplatten ging Adrian Newey einen neuen Weg, den man so noch nicht gesehen hat. Dazu kamen noch interessante Modifikationen am Frontflügel und den vorderen Radträgern.

Der Frontflügel stand bei vielen Teams auf der Liste der Neuerungen. Auch Mercedes, Lotus, McLaren, Toro Rosso und Caterham waren in Melbourne mit Neuteilen am Start. Bei Caterham wurde im Vergleich zum letzten Test in Bahrain das halbe Auto umgebaut. Vor allem im Heck gab es einige interessante Veränderungen zu erkennen. Mit seinem spektakulären Startcrash lieferte Kamui Kobayashi zudem einen faszinierenden Einblick in die Struktur der Nase.

In unserer Technik-Fotoshow haben wir wie immer die wichtigsten Updates vom GP Australien hervorgehoben.

Motorsport Aktuell Ferrari F14T vs. Ferrari F138 - Piola-Animation 2014 Ferrari F14T vs. F138 Die Ferrari-Verwandlung im Technik-Video

Ferrari F14T vs.

Mehr zum Thema GP Australien (Formel 1)
Formel Schmidt
Aktuell
Kimi Räikkönen - GP Australien 2019
Aktuell
Charles Leclerc - GP Australien 2019
Aktuell