Technik-Updates GP Italien 2013

Langnasen und Flachflügel

Mercedes - Updates GP Italien 2013 Foto: ams 36 Bilder

Der GP Italien war für die Technik-Freunde unter den Formel 1-Fans wie erwartet besonders interessant. Für die Highspeed-Piste in der Lombardei brachten fast alle Teams spezielle Update-Pakete. Wir haben wie immer die interessantesten Details für Sie gesammelt.

Monza ist jedes Jahr wieder eine Wundertüte für die Ingenieure. Alle 12 Monate entwickeln die Designer am Computer neue Highspeed-Pakete, doch wie diese dann auf der Rennstrecke funktionieren, merken die schlauen Köpfe erst im Freien Training. Je flexibler man dann auf unerwartete Ergebnisse reagieren kann, desto besser.

Top-Teams testen mehrere Frontflügel-Varianten

So hatten die meisten Teams zum Beispiel gleich mehrere Frontflügel-Versionen für verschiedene Abtriebslevel im Gepäck. Wurden die Flügel zuletzt dank zahlreicher Anbauten immer komplizierter, wurde in Monza nun erstmals wieder zurückgerüstet. Am Ende wurden fast überall die Modelle zum Rennen montiert, die relativ wenig Anpressdruck generieren - aber dafür auch nicht so viel Luftwiderstand bieten.

Neben den Frontflügeln waren auch die Heckflügel die zweite große Baustelle. Es war interessant zu beobachten, wie unterschiedlich die Profile und Endplatten im Detail ausfielen. Eigentlich sollte man meinen, dass es an solch einem Standard-Bauteil kaum noch etwas zu optimieren gibt. Doch die Aerodynamiker lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen.

Lotus bringt größtes Update nach Monza

Etwas Neues konnte man auch bei Lotus sehen - zumindest an einem Auto. Am Renner von Kimi Räikkönen hatten die Techniker den Radstand verlängert. Allerdings musste das Experiment nach nur einem Tag wieder beendet werde. Was allerdings kaum jemand bemerkt hatte: Um die aerodynamische Balance beizubehalten brauchte der Finne an seinem Auto auch eine längere Nase.

In unserer Bildergalerie haben wir einige der vielen Technik-Updates für Sie anschaulich zusammengefasst.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote