Termine Formel 1-Tests 2016

Nur noch 2 F1-Tests in Barcelona

Ricciardo - Barcelona Test 2 - 2015 Foto: McLaren 38 Bilder

Vor der Formel 1-Saison 2016 wird es nicht mehr 3 sondern nur noch 2 Test-Termine geben. Statt wie üblich im Februar beginnen die F1-Wintertests erst Anfang März. Gefahren wird nicht mehr in Jerez sondern nur noch in Barcelona. Wir haben die genauen Daten.

Die Fans müssen sich in diesem Jahr auf eine etwas längere Winterpause einstellen. Nach dem vorläufigen Test-Plan, auf den sich die 11 Teams (inklusive Haas F1) geeinigt haben, werden sich die neuen Formel 1-Autos für die Saison 2016 nicht vor dem 1. März auf der Teststrecke blicken lassen. Zum Vergleich: Dieses Jahr ging es mit den Wintertests schon am 1. Februar los.

Grund für den verspäteten Start der Probefahrten ist die Verschiebung des Saisonstarts. Nach aktuellen Plänen von Bernie Ecclestone soll es nicht wie gewohnt Mitte März in Melbourne losgehen sondern erst Anfang April. Die F1-Verantwortlichen wollen den Kalender deutlich enger zusammenschieben.

Termine F1-Tests 2016: 1.-4. März und 15.-18. März

Auf dem vorläufigen Testplan stehen nun auch nicht mehr 3 Termine sondern nur noch 2. Die Testwoche in Jerez ist komplett gestrichen. Gefahren werden soll nur noch in Barcelona. Die Termine für die beiden 4-tägigen Testwochen: 1.-4. März 2016 und 15.-18. März 2016. Die Ingenieure müssen somit mit einem Drittel weniger Testtagen auskommen.

Wir können jetzt schon versprechen, dass auto motor und sport wie gewohnt ausführlich von den Testfahrten berichten wird. Natürlich wird es auch wieder den beliebten Live-Ticker von allen Sessions mit Zeiten sowie exklusiven Infos und Bildern geben.

Zusätzliche Pirelli-Tests in der Winterpause

Ganz ruhig wird es in der Winterpause aber nicht werden. Nach Informationen von auto motor und sport plant Pirelli noch 2 zusätzliche Tests zwischen Saisonende und Saisonstart. Der Reifenhersteller will die Anzahl an verfügbaren Mischungen seiner Trockenreifen erhöhen. Die müssen natürlich schon vor Beginn der Testfahrten im März ausgereift sein.

Deshalb wollen die Italiener eine zusätzliche Testwoche auf einer Rennstrecke in heißen Gefilden (z.B. Bahrain) einlegen. Nach aktuellen Plänen soll dabei ein Auto eines Top-Teams und eines von einem Mittelfeld-Team zum Einsatz kommen. Das Top-Team muss den Einsatz selbst bezahlen. Für das Mittelfeld-Team soll Pirelli den Logistik-Aufwand übernehmen.

Die Ingenieure der Teams haben bei dem Reifentests nichts zu sagen. Pirelli bestimmt, wann welche Mischungen mit welchen Setup-Einstellungen gefahren werden. Die Daten werden anschließend offen unter allen Teams verteilt. Jeder Rennstall darf eigene Beobachter schicken, um sich selbst ein Bild zu machen.

Neben dem Trockenreifen-Test soll es auch noch einen speziellen Termin für die Erprobung neuer Regen-Gummis geben. Dieser soll ebenfalls mit 2015er Autos gefahren werden. Nach letzten Plänen wird der Test wahrscheinlich auf der künstlich bewässerten Strecke von Paul Ricard im Februar 2016 stattfinden.

Neues Heft
Top Aktuell Formel Schmidt - GP Brasilien 2018 Formel Schmidt GP Brasilien Verstappen vs. Ocon: Die Schuldfrage
Beliebte Artikel Formel 1 - GP Australien 2015 - Bilderkiste - F1 - Start FIA startet Ausschreibung Neues F1-Team für 2016 oder 2017 Streckenlayout Baku - GP Aserbaidschan 2016 GP Europa in Aserbaidschan 2016 Streckenlayout für Baku-Stadtkurs
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu