6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tim Goss neuer McLaren-Technik-Chef

Lowe auf dem Sprung zu Mercedes

Tim Goss Paddy Lowe Collage McLaren 2013 Foto: McLaren 22 Bilder

McLaren hat Projektleiter Tim Goss zum neuen Technik-Direktor befördert. Der Wechsel an der Spitze der Entwicklungsabteilung hatte sich angedeutet. Vorgänger Paddy Lowe wird wohl 2014 zum Mercedes-Werksteam wechseln.

25.02.2013 Tobias Grüner

Ein großes Geheimnis ist es nicht mehr. Es fehlt nur noch die offizielle Bestätigung. Paddy Lowe wird wie schon seit Wochen spekuliert in der kommenden Saison von McLaren zum Mercedes-Werksteam wechseln und damit seinem ehemaligen Schützling Lewis Hamilton folgen. Der ehemalige McLaren-Technikchef wurde jetzt schon von seinen alten Aufgaben entbunden, um nicht zu viele Informationen zu seinem neuen Arbeitgeber mitzunehmen.

Tim Goss Nachfolger von Paddy Lowe

Ein Nachfolger für Lowe an der Spitze der McLaren-Technikabteilung ist bereits gefunden. Wie der Rennstall am Montag (25.2.2013) per Pressemitteilung erklärte, soll künftig Tim Goss das Technikbüro in Woking leiten. Der Brite ist bereits seit 23 Jahren für McLaren tätig. Vom kleinen Renningenieur hat er sich in der Entwicklungsabteilung Position für Position immer weiter nach oben gearbeitet.

Im Jahr 2007 war Tim Goss erstmals als Projektleiter hauptverantwortlich für die Entwicklung des MP4-23, mit dem Lewis Hamilton 2008 den WM-Titel gewann. Auch der MP4-25 (2010), der MP4-27 (2012) und der aktuelle MP4-28 entstanden unter seiner Federführung. Schon bei der Präsentation des neuen Renners war es Goss, der in Abwesenheit von Lowe den Journalisten die Technik erklärte.

Lowe soll andere Aufgaben übernehmen

"Er hat in den vergangenen 23 Jahren einige entscheidende technische Beiträge geleistet, durch die McLaren fünf Fahrertitel und drei Konstrukteurstitel gewinnen konnte", begründete Teamchef Martin Whitmarsh die Beförderung von Tim Goss. "Ich denke, dass unser Ingenieursteam das Beste im F1-Geschäft ist und dass die Qualität in der Tiefe weiter zum Erfolg auf der Strecke beitragen wird."
 
Zu Vorgänger Paddy Lowe wollte McLaren keine näheren Angaben machen. "Er wird bis zum Ende des Jahres eine veränderte Rolle einnehmen", so Whitmarsh. "Er war ein guter und erfolgreicher Technik-Direktor und wir wünschen ihm alles Gute, wenn er 2014 eine neue Herausforderung annehmen wird." Nach Informationen des "Guardian" soll Lowe bereits komplett von der Arbeit bei McLaren freigestellt worden sein. Natürlich darf er seinen neuen Job erst nach Ende der Vertragslaufzeit antreten.

Eine Frage zur Zukunft von Lowe bleibt dennoch offen. Wird der Ex-McLaren-Ingenieur bei Mercedes zusammen mit Ross Brawn an der Spitze des Silberpfeil-Rennstalls arbeiten oder wird er Brawn vielleicht schon 2014 komplett ersetzen. Gerüchte über einen Rücktritt des ehemaligen Ferrari-Superhirns wollen nicht abreißen. Mit Lowe hätte man einen würdigen Nachfolger gefunden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden