Daniil Kvyat & Carlos Sainz - Toro Rosso 2016 Red Bull
Daniil Kvyat - Toro Rosso - Formel 1 - GP USA - 15. November 2013
Daniil Kvyat, GP3
Kvyat - Formel 3 - Spielberg - 2013
Daniil Kvyat - 2013 29 Bilder

Toro Rosso bestätigt Fahrer für 2017

Kvyat bleibt Teamkollege von Sainz

Toro Rosso hat seine Fahrerpaarung für die Saison 2017 verkündet. Neben dem bereits bestätigten Carlos Sainz wird auch Daniil Kvyat beim Red Bull Junior-Team bleiben. Youngster Pierre Gasly hatte sich ebenfalls Hoffnungen auf einen Stammplatz bei Toro Rosso gemacht, muss sich nun aber eine Alternative suchen.

Langsam fügt sich das Fahrer-Puzzle für die Saison 2017 zu einem Bild. Am Rande des US Grand Prix in Austin hat am Samstag (22.10.2016) nun auch Toro Rosso seine Personalentscheidung für die kommende Saison bekanntgegeben. Der Rennstall aus Faenza setzt auf Kontinuität und wird mit Carlos Sainz und Daniil Kvyat weitermachen.

Gasly muss auf Chance warten

In den vergangenen Monaten war viel darüber spekuliert worden, ob Kvyat durch den französischen Red Bull-Junior Pierre Gasly ersetzt wird. Doch der Zweite der GP2-Wertung muss sich nun noch mindestens ein Jahr gedulden. Teamchef Franz Tost und Teamberater Helmut Marko schenkten Kvyat das Vertrauen. Nach der Degradierung im Frühjahr zeigte sich der ehemalige Red Bull-Fahrer erleichtert.

„Das sind gute Nachrichten. Ich bedanke mich bei Dr. Marko und allen im Team für ihre Unterstützung und ihren Glauben an mich, den sie seit meiner Rückkehr in das Team gezeigt haben. Ich bin sehr glücklich, hier in diesem Team zu bleiben, das sich für mich wie ein Zuhause anfühlt. Ich freue mich schon auf die harte gemeinsame Arbeit 2017. Ich habe mir hohe Ziele gesetzt. Und ich gebe wie immer 200 Prozent.“

Red Bull-Teamchef Christian Horner freut sich für seinen ehemaligen Fahrer: „Viele vergessen, dass Daniil letztes Jahr einige tolle Rennen für uns gefahren ist, speziell hier in Austin und in Mexiko. Er ist mit 21 Jahren zu jung, um ihn auszumustern. Wir glauben an ihn. Die Bestätigung wird ihm Auftrieb geben. Nach außen wirkt er wie ein harter Russe, aber er ist ein sensibler Kerl. Deshalb hat ihm die Versetzung zu ToroRosso auch so zugesetzt. Doch die letzten Rennen haben gezeigt, dass er wieder auf dem Weg zurück zum alten Kvyat ist.“

Was Horner und Marko Sorgen macht, ist der Mangel an Talenten. Wenn nicht mal Red Bull fündig wird, dann muss der Fahrermarkt wirklich ausgedünnt sein. „Wir schauen im Augenblick nach den 13 und 14-Jährigen, weil sonst nicht viel da ist.“

Auch Carlos Sainz freute sich über ein weiteres Jahr an der Seite von Kvyat: „Wenn man bedenkt, wie viele Änderungen das Jahr 2017 mit sich bringt, dann ist es gut zu wissen, dass Daniil und ich weiter Teamkollegen bleiben. Wir fahren schon seit 2010 zusammen, kennen uns sehr gut und arbeiten gut zusammen. Diese Saison ist zwar noch nicht vorbei, aber ich freue mich schon auf das nächste Jahr.“

Toro Rosso setzt auf Kontinuität

Die Verkündung vier Rennen vor dem Saisonende kam für die meisten Experten etwas überraschend. Normalerweise lässt man sich bei Toro Rosso immer etwas länger Zeit. Teamchef Franz Tost erklärt, warum man sich so früh festgelegt hat: „Mit den vielen neuen Elementen und dem Wechsel auf eine neue Power Unit im kommenden Jahr gibt uns die bekannte Fahrerpaarung Stabilität und eine bekannte Größe, mit der wir arbeiten können.“

„Für Carlos wird es schon das dritte Jahr bei uns im Team. Das spricht eine deutliche Sprache, wie sehr wir ihn schätzen. In den letzten Rennen wurde deutlich, dass auch Daniil Kvyat wieder zu seiner Top-Form gefunden hat. Ich habe ihm immer gesagt, dass seine Zukunft bei uns in seinen eigenen Händen liegt. Und er hat den Schritt nach vorne gemacht, der ihm nun den Platz im 2017er STR12 sichert. Wir haben damit eine starke Fahrerpaarung und erwarten, dass wir sehr konkurrenzfähig sein werden.“

Motorsport Aktuell Valtteri Bottas - Williams - Formel 1 - 2016 Formel-1 Fahrermarkt 2017 Bottas hält alles auf

Renault hält den Fahrermarkt auf.

Mehr zum Thema Scuderia Toro Rosso
Alex Albon - GP Belgien 2019
Aktuell
Daniil Kvyat - Toro Rosso - Formel 1 - GP Monaco - 23. Mai 2019
Aktuell
Red Bull - Formel 1 - GP Bahrain - 27. März 2019
Aktuell