Valtteri Bottas - McLaren - GP Toskana 2020 xpb
Ferrari - SF1000 - Spezial-Lackierung - GP Toskana - Mugello - 2020
Ferrari - SF1000 - Spezial-Lackierung - GP Toskana - Mugello - 2020
Ferrari - SF1000 - Spezial-Lackierung - GP Toskana - Mugello - 2020
Ferrari - SF1000 - Spezial-Lackierung - GP Toskana - Mugello - 2020 20 Bilder

Toskana-GP 2020 - Ergebnis Training 1

Bottas-Bestzeit zum Auftakt

Valtteri Bottas hat die schnellste Runde im ersten Mugello-Training gedreht. Weil alle Piloten die neue Strecke erst noch lernen mussten, ist die Zeitentabelle aber mit Vorsicht zu genießen. Für Technikfans hatte McLaren ein interessantes Update zu bieten.

Zum ersten Mal steht Mugello dieses Jahr auf dem Spielplan der Formel 1. Für die meisten Piloten ist der hügelige Kurs in der Toskana noch komplettes Neuland. So bestand die erste Hälfte der Auftaktsession am Freitag (11.9.) erst einmal aus Erkundungsrunden. Erst im zweiten Teil steigerten die Fahrer dann langsam das Tempo.

Die Besonderheit der neuen Strecke spiegelte sich auch in der Zeitentabelle wieder. Der Abstand vom vorderen zum hinteren Ende des Feldes fiel mit mehr als zwei Sekunden relativ groß aus. Die schnellste Runde drehte am Ende Valtteri Bottas. Die Bestzeit von 1:17.879 Minuten stellte zugleich einen neuen Streckenrekord dar.

Ganz nah dran am Finnen lag Max Verstappen im Red Bull. Dem Holländer fehlte nur ein halbes Zehntel zur Spitze. Und auch Charles Leclerc konnte den Rückstand auf Rang drei (+0,307s) einigermaßen in Grenzen halten. Allerdings sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Ferarri vor dem Neustart der Saison schon einige Trainingsrunden auf der hauseigenen Strecke in Mugello abgespult hatte.

Sebastian Vettel - Ferrari - GP Toskana 2020
xpb
Sebastian Vettel landete im ersten Training in der unteren Tabellenhälfte.

Mercedes mit schwachem Top-Speed

Sebastian Vettel konnte diesen Startvorteil nicht nutzen. Mit 1,3 Sekunden Rückstand landete der Heppenheimer mit seinem neuerdings weinrot lackierten Dienstwagen nur auf Position 13. Damit sind noch keine Aussagen über die wahre Leistungsfähigkeit von Ferrari möglich. Es sollte aber zumindest nicht schlechter laufen als vor einer Woche in Monza.

Lewis Hamilton musste sich zum Start in das Mugello-Wochenende ausnahmsweise mal nur mit Rang vier zufrieden geben. Der Abstand zum Schwesterauto von Bottas betrug bereits eine halbe Sekunde. Bei Mercedes fiel zudem auf, dass die Top-Speeds noch weit hinter den Bestwerten zurücklagen. Offenbar waren die Silberpfeile mit viel Abtrieb und gedrosselter Motor-Power unterwegs.

Hinter Hamilton zeigte Pierre Gasly auf Position fünf, dass der Monza-Sieg keine Eintagsfliege war. Teamkollege Daniil Kvyat auf Rang sieben war ebenfalls gut unterwegs. In das Sandwich der Red-Bull-Junioren schob sich noch Esteban Ocon im Renault. Die weiteren Plätze in den Top Ten belegten Lando Norris (McLaren), Alexander Albon (Red Bull) und Daniel Ricciardo (Renault).

Carlos Sainz - McLaren - GP Toskana 2020
xpb
Carlos Sainz drehte einige Runden mit einer neuen Nase.

Sainz testet neue Nase

Carlos Sainz fand sich am Ende nur auf Rang 15 in der zweiten Tabellenhälfte wieder. Trotzdem waren alle Augen zu Beginn der Session auf den McLaren des Spaniers gerichtet. Die Ingenieure ließen eine neue Nase testen, die ähnlich wie bei Mercedes vorne ohne Stummel auskommt.

Teamchef Andreas Seidl bestätigte, dass es sich ledigleich um ein Experimental-Teil handelt, mit dem die Ingenieure die Daten aus dem Windkanal überprüfen wollen. Die neue Nase kommt demnach am Rest des Wochenendes nicht mehr zum Einsatz.

Große Ausrutscher konnte man im ersten Training von Mugello übrigens nicht beobachten. Einzig Nicholas Latifi sorgte mit einem halben Dreher kurz vor Ende der Session in Kurve 3 dafür, dass kurz gelbe Flaggen geschwenkt werden mussten. Der Kanadier kam beim ersten Wochenende ohne die Williams-Familie am Kommandostand aus eigener Kraft aus dem Kiesbett heraus. In der Zeitentabelle landete er auf dem letzten Platz.

Toskana-GP 2020: Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:17.879   33
2. Max Verstappen Red Bull 1:17.927 +0.048s 32
3. Charles Leclerc Ferrari 1:18.186 +0.307s 27
4. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.409 +0.530s 28
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:18.676 +0.797s 30
6. Esteban Ocon Renault 1:18.805 +0.926s 28
7. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:18.839 +0.960s 31
8. Lando Norris McLaren 1:18.981 +1.102s 30
9. Alexander Albon Red Bull 1:19.068 +1.189s 34
10. Daniel Ricciardo Renault 1:19.140 +1.261s 25
11. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:19.219 +1.340s 21
12. Romain Grosjean Haas 1:19.224 +1.345s 25
13. Sebastian Vettel Ferrari 1:19.267 +1.388s 27
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.322 +1.443s 28
15. Carlos Sainz McLaren 1:19.457 +1.578s 33
16. George Russell Williams 1:19.478 +1.599s 29
17. Kevin Magnussen Haas 1:19.551 +1.672s 25
18. Lance Stroll Racing Point 1:19.836 +1.957s 23
19. Sergio Perez Racing Point 1:19.840 +1.961s 29
20. Nicholas Latifi Williams 1:20.034 +2.155s 32
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:17.879   33
2. Max Verstappen Red Bull 1:17.927 +0.048s 32
3. Charles Leclerc Ferrari 1:18.186 +0.307s 27
4. Lewis Hamilton Mercedes 1:18.409 +0.530s 28
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:18.676 +0.797s 30
6. Esteban Ocon Renault 1:18.805 +0.926s 28
7. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:18.839 +0.960s 31
8. Lando Norris McLaren 1:18.981 +1.102s 30
9. Alexander Albon Red Bull 1:19.068 +1.189s 34
10. Daniel Ricciardo Renault 1:19.140 +1.261s 25
11. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:19.219 +1.340s 21
12. Romain Grosjean Haas 1:19.224 +1.345s 25
13. Sebastian Vettel Ferrari 1:19.267 +1.388s 27
14. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:19.322 +1.443s 28
15. Carlos Sainz McLaren 1:19.457 +1.578s 33
16. George Russell Williams 1:19.478 +1.599s 29
17. Kevin Magnussen Haas 1:19.551 +1.672s 25
18. Lance Stroll Racing Point 1:19.836 +1.957s 23
19. Sergio Perez Racing Point 1:19.840 +1.961s 29
20. Nicholas Latifi Williams 1:20.034 +2.155s 32
Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Kevin Magnussen - Haas - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell
Crash - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell
Lance Stroll - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell