Valtteri Bottas - GP Toskana 2020 xpb
Sebastian Vettel - Ferrari - GP Toskana - Mugello - Formel 1 - 11. September 2020
Sebastian Vettel - Ferrari - GP Toskana - Mugello - Formel 1 - 11. September 2020
Carlos Sainz - McLaren - GP Toskana - Mugello - Formel 1 - 11. September 2020
Carlos Sainz - McLaren - GP Toskana - Mugello - Formel 1 - 11. September 2020 42 Bilder

Toskana-GP 2020 - Ergebnis Training 3

Bottas knapp vor Verstappen

Valtteri Bottas hat sich im dritten Mugello-Training seine dritte Bestzeit des Wochenendes gesichert. Max Verstappen blieb dahinter allerdings nur einen Wimpernschlag entfernt. Bei Sebastian Vettel lief wieder nicht viel zusammen.

Kann Max Verstappen die Mercedes-Dominanz in Mugello brechen? Im dritten Training war der Holländer ganz nah an der Bestzeit von Valtteri Bottas dran. Nur 17 Tausendstel fehlten dem Red Bull-Piloten zur Marke des Finnen, der damit bisher in allen Sessions des Toskana-GPs die schnellsten Runden gedreht hat.

Am Samstagmittag (12.9.) konnte Bottas seinen eigenen Streckenrekord vom Vortag noch einmal deutlich unterbieten. Der WM-Zweite spulte die 15 Kurven der Berg- und Talbahn in Mugello in 1:16.530 Minuten ab. Experten erwarten, dass es im Qualifying am Nachmittag sogar noch in den 1:15er Bereich gehen wird.

Lewis Hamilton - GP Toskana 2020
xpb
Lewis Hamilton fehlte wie schon am Freitag ein Tick Speed im Teamduell gegen Bottas.

Hamilton wieder hinter Bottas

Lewis Hamilton blieb erneut einen Tick hinter seinem Teamkollegen hintendran. Ein Rückstand von 83 Tausendstel reichte am Ende nur für den dritten Rang im Klassement. Das verspricht jede Menge Spannung für den Kampf um die Startplätze in den ersten Reihen. Weil Überholen in Mugello schwierig wird, bekommt das Qualifying eine noch höhere Bedeutung als sonst.

Der Rest der Formel-1-Welt hat wohl mit der Vergabe der ersten drei Startplätze nichts zu tun. "Best of the Rest" war im dritten Training Lance Stroll im Racing Point. Dem Kanadier fehlten allerdings schon knapp sechs Zehntel zur Spitze. Sergio Perez im Schwesterauto bestätigte den guten Eindruck der rosa Renner auf Rang sechs.

Mitten ins Racing-Point-Sandwich schob sich noch Monza-Sieger Pierre Gasly. Der Alpha-Tauri-Pilot ist also erneut gut in Form. Wieder einmal reihte er sich im Klassement vor Alexander Albon im Red Bull ein, der nur Achter wurde. Allerdings soll nicht unerwähnt bleiben, dass Albon im dritten Training mit Zündaussetzern an seinem Honda-Motor zu kämpfen hatte.

Pierre Gasly - GP Toskana 2020
xpb
Trotz dieses kleinen Fehlers hinterließ Pierre Gasly wieder eine starken Eindruck im dritten Training.

Vettel sucht noch Pace

Direkt vor Albon ließ sich Charles Leclerc die siebtschnellste Zeit notieren. Ferrari erwartet damit beim großen GP-Jubiläum das befürchtet schwere Wochenende. Es wäre schon ein Erfolg, wenn am Ende irgendwie Punkte rausspringen. Sebastian Vettel tut sich offenbar noch schwerer als Leclerc. Der Heppenheimer kam auf Position 18 überhaupt nicht zurecht.

Auch bei Renault und McLaren, die in Monza noch glänzen konnten, sind die Sorgenfalten am Kommandostand groß. Sowohl die gelben als auch die orangefarbenen Autos fanden sich im dritten Training am Ende in der unteren Tabellenhälfte wieder.

Gar nichts lief bei George Russell zusammen. Der Williams-Pilot musste sein Auto nach nur einer Installationsrunde mit Bremsproblemen abstellen. Wir hoffen, dass der Defekt bis zum Qualifying behoben ist. Eine ordentliche Vorbereitung auf das Abschlusstraining sieht aber natürlich anders aus.

Toskana-GP 2020: Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:16.530   17
2. Max Verstappen Red Bull 1:16.547 +0.017s 10
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:16.613 +0.083s 14
4. Lance Stroll Racing Point 1:17.112 +0.582s 10
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:17.226 +0.696s 14
6. Sergio Perez Racing Point 1:17.341 +0.811s 14
7. Charles Leclerc Ferrari 1:17.488 +0.958s 15
8. Alexander Albon Red Bull 1:17.538 +1.008s 11
9. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:17.627 +1.097s 17
10. Romain Grosjean Haas 1:17.635 +1.105s 19
11. Esteban Ocon Renault 1:17.746 +1.216s 13
12. Carlos Sainz McLaren 1:17.768 +1.238s 19
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:17.812 +1.282s 15
14. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:17.843 +1.313s 17
15. Kevin Magnussen Haas 1:18.039 +1.509s 17
16. Nicholas Latifi Williams 1:18.072 +1.542s 16
17. Daniel Ricciardo Renault 1:18.142 +1.612s 12
18. Sebastian Vettel Ferrari 1:18.186 +1.656s 15
19. Lando Norris McLaren 1:18.826 +2.296s 19
20. George Russell Williams keine Zeit --- 1
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Valtteri Bottas Mercedes 1:16.530   17
2. Max Verstappen Red Bull 1:16.547 +0.017s 10
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:16.613 +0.083s 14
4. Lance Stroll Racing Point 1:17.112 +0.582s 10
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:17.226 +0.696s 14
6. Sergio Perez Racing Point 1:17.341 +0.811s 14
7. Charles Leclerc Ferrari 1:17.488 +0.958s 15
8. Alexander Albon Red Bull 1:17.538 +1.008s 11
9. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:17.627 +1.097s 17
10. Romain Grosjean Haas 1:17.635 +1.105s 19
11. Esteban Ocon Renault 1:17.746 +1.216s 13
12. Carlos Sainz McLaren 1:17.768 +1.238s 19
13. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:17.812 +1.282s 15
14. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:17.843 +1.313s 17
15. Kevin Magnussen Haas 1:18.039 +1.509s 17
16. Nicholas Latifi Williams 1:18.072 +1.542s 16
17. Daniel Ricciardo Renault 1:18.142 +1.612s 12
18. Sebastian Vettel Ferrari 1:18.186 +1.656s 15
19. Lando Norris McLaren 1:18.826 +2.296s 19
20. George Russell Williams keine Zeit --- 1
Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Kevin Magnussen - Haas - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell
Crash - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell
Lance Stroll - GP Toskana Mugello - 2020
Aktuell