Wolff & Lauda - GP USA 2015 xpb
Mercedes GP
Mercedes GP W01
Mercedes GP W01
Mercedes GP W01 60 Bilder

Toto Wolff und Niki Lauda verlängern

Mercedes-Führungsspitze bis Ende 2020

Toto Wolff und Niki Lauda bleiben dem Mercedes-F1-Team bis Ende 2020 erhalten. Die Verträge des Führungs-Duos wären in diesem Jahr ausgelaufen.

Mercedes setzt auf Kontinuität. Wie der dominierende Formel 1-Rennstall der letzten drei Jahre am Montag (20.2.2017) bekanntgab, verlängerte man die Verträge von Toto Wolff und Niki Lauda bis Ende 2020.

Wolff gehört seit Anfang 2013 dem Rennstall an und ist bei Mercedes Motorsportboss und Teamchef in einer Person. In Wolffs Ära feierte das Team mit Hauptsitz im englischen Brackley 54 Siege in der Königsklasse. „Ich komme jeden Tag ins Werk und bin stolz darauf, das Privileg zu genießen, diese inspirierende Mannschaft repräsentieren zu dürfen“, sagte der Wiener, der seine gesamte Mannschaft in den Vordergrund stellt. „Der Erfolg ist nie abhängig von einzelnen Personen – es geht darum, dass die richtige Gruppe an Menschen zusammenkommt, sich ein gemeinsames Ziel setzt und dann ihre Fähigkeiten richtig einsetzt, um dieses Ziel zu erreichen.“

Lauda, der Mercedes-Außenminister

Der Österreicher, der von Williams zum Team stieß, hält 30 Prozent der Anteile an Mercedes-Benz Grand Prix Ltd. Weitere zehn Prozent besitzt Niki Lauda. Der Mehrheitsanteil von 60 Prozent am Rennstall gehört der Daimler AG.

Lauda stieß Ende 2012 zu Mercedes. Der dreimalige F1-Champion (1975, 1977 und 1984) nimmt die Position als Aufsichtsratsvorsitzender des Teams ein. Gerne wird Lauda auch als Mercedes-Außenminister bezeichnet. Weil der Österreicher die Interessen des Teams nach außen vertritt und mit seiner Erfahrung und seinen Beziehungen gerne direkt mit den obersten im Formel 1-Zirkus verhandelt. „Die vergangenen paar Jahre waren einige der schönsten, die ich in der Formel 1 erlebt habe. Toto und ich bilden eine perfekte Partnerschaft bei Mercedes. Wir haben in jeder Hinsicht ein großartiges Team, das Ergebnisse abgeliefert hat. Ich möchte mich bei Dieter (Zetsche) und den anderen Vorstandsmitgliedern der Daimler AG für das erneut ausgesprochene Vertrauen in uns bedanken“, freute sich der 25-fache GP-Sieger.

Auch Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, ist glücklich, sein Erfolgsduo an Mercedes binden zu können. „Im Jahr 2013 haben wir das Team-Management mit einem klaren Ziel umstrukturiert: die Performance zu verbessern. Seitdem haben die Ergebnisse unsere hohen Erwartungen sogar noch übertroffen. Ein Schlüsselfaktor war dabei die Kombination aus Totos unternehmerischer Kompetenz und Nikis großer Erfahrung. Ihr erneuertes Bekenntnis trägt dazu bei, den Erfolgskurs auch in den nächsten vier Jahren fortzusetzen.“

Motorsport Aktuell Williams - GP Belgien 2016 Williams verstärkt Technik-Truppe Dirk de Beer neuer Aero-Chef

Williams verstärkt sein Technik-Team mit Dirk de Beer.

Mehr zum Thema Mercedes AMG F1
Mercedes-Kommandostand - Formel 1 - 2019
Aktuell
Mercedes - Retro-Lackierung - GP Deutschland 2019
Aktuell
Valtteri Bottas - GP England 2019
Aktuell