Toyota

Evolution Richtung Spitze

Auch ohne ein revolutionäres neues Auto will Toyota in der nächsten Saison den Abstand zu den Spitzenrennställen in der Formel 1 verkürzen.

"Wir wollen viele Punkte sammeln und uns an die Top-Teams heranarbeiten", sagte der französische Pilot Olivier Panis am Samstag in Köln bei der Präsentation des neuen Rennwagens TF104. Das in Köln ansässige Formel-1-Team geht mit einem sehr stark an das Vorgängermodell TF103 erinnernden Boliden in die am 7. März in Melbourne beginnende Saison. "Das Auto ist eine Entwicklung, keine Revolution", meinte Chefdesigner Gustav Brunner.

Es sei das Ziel gewesen, das Design des TF103 weitgehend beizubehalten und die einzelnen Teile leichter und steifer zu gestalten, erklärte Brunner. Die Fahrer waren mit den ersten Testfahrten zufrieden. "Der erste Eindruck ist gut, aber für ein abschließendes Urteil ist es noch zu früh", meinte Cristiano da Matta. Der 30 Jahre alte Brasilianer steht vor seiner zweiten Saison bei den Japanern. Das letzte Jahr beendete Toyota als Achter der Konstrukteurswertung. "Ich glaube, dass wir 2004 einen großen Schritt nach vorne machen werden", sagte Teamchef Tsutomu Tomita.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP England - 16. Juli 2017 F1-Fahrernoten GP England 2017 Hamilton versöhnt sich mit Fans Jaguar Neue Katze als Punktesammler
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu