Toyota

Evolution Richtung Spitze

Auch ohne ein revolutionäres neues Auto will Toyota in der nächsten Saison den Abstand zu den Spitzenrennställen in der Formel 1 verkürzen.

"Wir wollen viele Punkte sammeln und uns an die Top-Teams heranarbeiten", sagte der französische Pilot Olivier Panis am Samstag in Köln bei der Präsentation des neuen Rennwagens TF104. Das in Köln ansässige Formel-1-Team geht mit einem sehr stark an das Vorgängermodell TF103 erinnernden Boliden in die am 7. März in Melbourne beginnende Saison. "Das Auto ist eine Entwicklung, keine Revolution", meinte Chefdesigner Gustav Brunner.

Es sei das Ziel gewesen, das Design des TF103 weitgehend beizubehalten und die einzelnen Teile leichter und steifer zu gestalten, erklärte Brunner. Die Fahrer waren mit den ersten Testfahrten zufrieden. "Der erste Eindruck ist gut, aber für ein abschließendes Urteil ist es noch zu früh", meinte Cristiano da Matta. Der 30 Jahre alte Brasilianer steht vor seiner zweiten Saison bei den Japanern. Das letzte Jahr beendete Toyota als Achter der Konstrukteurswertung. "Ich glaube, dass wir 2004 einen großen Schritt nach vorne machen werden", sagte Teamchef Tsutomu Tomita.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote