Toyota TF 106

Wieder neu

Weniger als vier Wochen vor dem Auftakt zur Formel-1-Weltmeisterschaft hat Toyota den Dienstwagen von Ralf Schumacher einem Komplett-Lifting unterzogen. An diesem Dienstag (14.2.) soll der mit einem völlig neuen Aerodynamik-Paket ausgestattete TF 106 im italienischen Vallelunga getestet werden.

"Wir haben jede einzelne Komponente unter die Lupe genommen und ich denke, dass wir unser bisher konkurrenzfähigstes Aerodynamikpaket geschaffen haben", sagte der verantwortliche Technische Direktor Mike Gascoyne.

Am 12. März beginnt in Bahrain die Saison, in der Toyota endlich den ersten Sieg in der "Königsklasse" des Motorsports einfahren will, nachdem die Japaner mit Sitz in Köln-Marsdorf vier Jahre zuvor ihr Debüt gaben. Sowohl der Front- als auch der Heckflügel sind an dem TF106 von Schumacher und Teamkollege Jarno Trulli (Italien) im Vergleich zu dem Wagen, der Ende Januar im französischen Valenciennes der Öffentlichkeit gezeigt worden war, neu. Ebenso der Unterboden. Modifiziert wurde der Diffusor, die Seitenkästen sind neu geformt und die Abdeckung des neuen V8-Motors RVX-06 ist umgestaltet worden.

In Vallelunga und eine Woche später im spanischen Barcelona sollen die zum großen Teil im Kölner Windkanal entwickelten Veränderungen "harmonisiert" werden. Die Tests seien auch wichtig im Bezug auf die Kühlung des neuen Motors, im Gegensatz zum Vorjahres-Zehnzylinder nur noch ein Achtzylinder mit rund 730 PS. Dies sei besonders wichtig wegen der beiden zu erwartenden Hitzerennen zu WM-Beginn in der Wüste von Bahrain sowie eine Woche später in Malaysia.

Bereits beim siebten Saisonlauf in Monaco will Toyota allerdings mit einer Weiterentwicklung des TF106, dem TF106B, an den Start gehen. Dies hatten die Japaner, die zudem von Michelin- auf Bridgestone-Reifen umgestiegen sind, bei der Vorstellung des Wagens angekündigt.

Neues Heft
Top Aktuell Ocon vs. Perez - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Fahrernoten GP Brasilien Abzüge für Ocon und Verstappen
Beliebte Artikel Hamilton - Vettel - Räikkönen - GP Australien 2018 - Melbourne - Rennen F1-Fotos GP Australien (Rennen) Vettel-Party in Melbourne Force India - Technik-Details - GP Australien 2018 - Melbourne F1 vor Saisonstart in Australien Technik-Details der Autos
Anzeige
Sportwagen 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition sport auto-Award 2018 Sieger der Tuning-Klassen
Allrad Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden