Toyota TF109

Zum Siegen geboren

Toyota Tf 109 Foto: Toyota 25 Bilder

Toyota präsentierte ausschließlich im Internet den neuen Formel 1-Renner für die Saison 2009. Die Ansage für die beiden Fahrer Timo Glock und Jarno Trulli lautet: um den Sieg fahren.


Um 12.00 Uhr präsentierte das Team am Donnerstag (15.1.) den TF109 für die kommende Saison völlig unspektakulär auf seiner Homepage. Dabei brach die Seite unter dem Online-Ansturm der Pressevertreter aus der ganzen Welt teilweise zusammen.

Ohne KERS

Der Auftritt des neuen, in Köln-Marsdorf gefertigten Japaners steht unter dem Titel "The Contender", der Herausforderer. Der Film-Trailer verkündet dann auch, wo die Reise von Toyota in der kommenden Saison hingehen soll: "It’s time for a challenge. It’s time to win". Die Japaner sind fest entschlossen, 2009 um Siege zu kämpfen.

Das nötige Werkzeug dazu soll der neue TF 109 sein. Die Leistung des mit Fahrer 605 Kilogramm schweren Boliden beziffern die Kölner auf rund 740 PS. Das Drehzahllimit des 2,4-Liter-Achtzylinder-Aggregats liegt reglementsbedingt bei 18.000 Umdrehungen. Erstmals seit 1998 rollen die Formel 1-Fahrzeuge in dieser Saison wieder auf reinen Slickreifen. Die Einheitspneus stellt Bridgestone.

Das neu eingeführte Energierückgewinnungssystem KERS wird Toyota erst als letztes Team im Feld einsetzen. Aller Voraussicht nach werden Timo Glock und Jarno Trulli sogar die gesamte Saison ohne KERS bestreiten.

Timo Glock zuversichtlich

"Ich kenne das große Potenzial unseres Teams und daher bin ich zuversichtlich, dass wir stark sein werden mit den neuen Regeln", sagte Glock. Der 26-jährige Wersauer startet in seine zweite Saison bei den Japanern. An seinem neuen, traditionell wieder in weiß-rot gehaltenen Wagen fallen wie schon beim neuen Ferrari der breite Front- sowie der hohe und schmale Heckfügel auf. Diese sind durch die neuen Regeln vorgeschrieben.

Sein Streckendebüt wird der neue Wagen von Glock und seinem italienischen Teamkollegen Jarno Trulli an diesem Montag (19.1.) auf dem Algarve Motor Park in Portugal geben.

Panasonic weiter Titelsponsor

"Unser Ziel ist es, in diesem Jahr den ersten Sieg für Toyota einzufahren", sagte Teamchef Tadashi Yamashina. In der vergangenen Saison hatte Glock in Budapest als Zweiter für das beste Ergebnis gesorgt.

Am Rande der Präsentation gab das Team bekannt, dass der Vertrag mit seinem Titelsponsor Panasonic vorzeitig um weitere drei Jahre bis Ende 2012 verlängert wurde. Wie die Japaner am Donnerstag (15.1.) mitteilten, einigten sich darauf der Unterhaltungselektronik-Hersteller Panasonic und Toyota.

Der bisherige Kontrakt wäre Ende dieses Jahres ausgelaufen. "Ich möchte meinen tiefsten Dank zum Ausdruck bringen, dass Panasonic seine Zusammenarbeit als Titelsponsor fortsetzt trotz des besonders schwierigen wirtschaftlichen Klimas", meinte Teamchef Tadashi Yamashina am Donnerstag. Er prophezeite, dass das Team seine Anstrengungen "verdoppeln" werde, um den langersehnten ersten Sieg zu schaffen. Toyota startet in diesem Jahr in seine achte Formel-1-Saison. 

Neues Heft
Top Aktuell Formel Schmidt - GP Brasilien 2018 Formel Schmidt GP Brasilien Verstappen vs. Ocon: Die Schuldfrage
Beliebte Artikel F1-Wertungssystem Medaillen nicht besser als Trophäen Ferrari F60 Felipe Massa KERS-Test von Ferrari besser als erwartet
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu