Unglaubliches Erlebnis für Vettel

Foto: wolfgang Wilhelm

Der gerade 18 Jahre alte Sebastian Vettel ist um eine große Erfahrung reicher. Er durfte am Dienstag (27.9.) in Jerez 25 Runden im Williams-BMW drehen.

„Das war ein unglaubliches Erlebnis“, schwärmte der letztjährige Formel BMW-Überflieger. „Die Bremsen, die Querbeschleunigung und die Power des Motors sind einfach unbeschreiblich.“ Vettel verrichtet seinen Dienst normalerweise in der Formel 3.

Nach 25 fehlerlosen Umläufen zeigte sich BMW-Sportchef Mario Theissen zufrieden mit dem Neuling: „Sebastian hat die Umstellung von ungefähr 220 PS auf mehr als das Vierfache sehr gut hinbekommen. Er hat jetzt eine unmittelbare Vorstellung von der extremen Dynamik und den physischen Anforderungen an den Fahrer. Diese Erfahrung wird ihm auf seinem Weg zugute kommen.“

3,5 Sekunden Rückstand auf Webber

Auf Stammfahrer Mark Webber fehlten Vettel bei seiner schnellsten Runde knapp 3,5 Sekunden. Näher dran war GP2-Titelanwärter Nico Rosberg, der nach rund 60 Runden knapp 1,3 Sekunden langsamer war als der Australier. Rosberg gilt als einer der Kandidaten für ein Williams-Cockpit im kommenden Jahr.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote