Upgrade-Festival in Barcelona

Mehr Technik-Nieten als Volltreffer

Red Bull Technik GP Spanien 2011 Foto: Red Bull 33 Bilder

In Barcelona präsentierte sich eine runderneuerte Formel 1. Nach dem Freitagstraining blieb nur noch ein Teil der Modifikationen übrig. Es gab sechs Nieten, aber nur fünf erfolgreiche Entwicklungsstufen.

Das Bild auf der Strecke hat sich kaum geändert. Red Bull fährt vorneweg. Dahinter McLaren, Ferrari und Mercedes. Das kannten wir schon. Die Teams haben sich mit ihren Technik-Facelifts mehr oder weniger neutralisiert.

Alle Technik-Updates in der Foto-Übersicht

Viele der Neuheiten mussten am Freitagabend wieder eingepackt werden. Weil sie nicht nach Wunsch funktionierten oder weil es Bedenken mit der Standfestigkeit gab. Viele Teams hatten ihre Hoffnungen in die Barcelona-Updates gesteckt. Das ist der Preis, wenn es keine Testfahrten gibt. Der Überraschungsfaktor ist wieder da.

Wir zeigen in der großen Fotoshow Team für Team, was die Ingenieure für Barcelona im Gepäck hatten, was funktioniert hat und was als Rohrkrepierer wieder in den Transporter wanderte. Selbst bei Red Bull hat nicht alles wie gewünscht funktioniert.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Anzeige