6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Grand Prix in Gefahr

Baustopp an Formel-1-Strecke in Austin

David Coulthard - Showrun Austin 2011 Foto: Red Bull 21 Bilder

Der Bau der neuen Formel-1-Rennstrecke im texanischen Austin ist vorerst gestoppt. Grund sollen Uneinigkeiten zwischen den Verantwortlichen der Motorsport-Königsklasse, den Rennpromotern und den Streckenbauern sein.

16.11.2011 dpa

Das Comeback des US-Grand Prix 2012 ist in Gefahr. Die Bauarbeiten an der neuen Strecke in Austin würden solange ausgesetzt, bis ein Vertrag fertig sei, der das Rennen 2012 auf dem Circuit of The Americas (COTA) zusichere, hieß es in einer COTA-Pressemitteilung am Dienstag (15.11.). Die Arbeit von rund 300 Angestellten auf der Baustelle wurde umgehend eingestellt.

Organisatoren suchen nach Lösung

Der erste US-Grand-Prix seit 2007 ist für den 18. November 2012 vorgesehen. Von 2013 an ist zudem ein Rennen vor der spektakulären New Yorker Skyline geplant. Beide Strecken werden vom deutschen Architekten Herman Tilke geplant. In Abu Dhabi war der Rheinländer noch zuversichtlich, dass alles klappt. "Von unserer Seite läuft alles. Die Bauarbeiten sind im Plan", erklärte Tilke vor dem Baustopp.

Der Mangel, dass es noch keinen Vertrag gebe, beunruhige sie, sagte Bobby Epstein, einer der Gründungspartner der Rennstrecke in Austin. "Es ist im besten Interesse aller Parteien, zeitnah eine Lösung zu finden", pflichtete Red McCombs, ein weiter Streckengründer, bei. "Die lokale Wirtschaft, die Fans und der Bundesstaat Texas zählen auf uns", meinte er.

Ecclestone sieht Rennen in Gefahr

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hatte jüngst bereits Zweifel geäußert, dass das Rennen stattfinden könnte. "Sie stehen vor einer schwierigen Aufgabe", erklärte der F1-Zampano in Abu Dhabi. Es gebe Probleme zwischen den Streckenpromotern und den Streckenbauern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden