Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - Formel 1 - 7.10.2021 xpb
Red Bull - Formel 1 - Istanbul - GP Türkei - 7. Oktober 2021
Red Bull - Formel 1 - Istanbul - GP Türkei - 7. Oktober 2021
Red Bull - Formel 1 - Istanbul - GP Türkei - 7. Oktober 2021
Red Bull - Formel 1 - Istanbul - GP Türkei - 7. Oktober 2021 46 Bilder

Verstappen spielt Druck herunter: Leclercs WM-Tipp

Verstappen spielt Druck herunter Leclercs WM-Tipp

An Max Verstappen perlt der Druck des WM-Kampfs offensichtlich ab. Zumindest gibt sich der Red-Bull-Pilot vor dem Saisonendspurt betont gelassen. Auch Lewis Hamilton spielt den Entspannten. Ferrari-Fahrer Charles Leclerc gibt seinen WM-Tipp ab, obwohl ihm eine Positionierung schwer fällt.

Es sind noch sieben Rennen. Die Formel 1 befindet sich inzwischen im letzten Streckenabschnitt ihrer 72. Saison. Und es läuft alles auf ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen hinaus. Der Herausforderer hat nach 15 Rennen zwei Siege mehr auf dem Konto. Doch Titelverteidiger Hamilton führt die Weltmeisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung an.

Zwischen Mercedes und Red Bull schwingt das Pendel hin und her. In den letzten beiden Rennen hatte Mercedes seine Vorteile. In Istanbul jedoch ist kein Favorit im Vorfeld auszumachen. Und auch die Rennstrecken danach versprechen Spannung. "Es ist schwer abzuschätzen, wer wo stärker sein wird. Mal sie, mal wir", glaubt Verstappen.

Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 7. Oktober 2021
Motorsport Images
Kann ein Fahrer wirklich so gelassen sein? Sebastian Vettel äußert sich.

"Titel würde nicht viel ändern"

Red Bulls Superstar ist zum ersten Mal in der Position, einen Titelkampf auszutragen. Erstmals hat er ein Auto in den Händen, um auf Augenhöhe mit Mercedes und Hamilton zu kämpfen. Der 24-Jährige scheint es zu genießen. Druck perlt offensichtlich an ihm ab. Oder Verstappen ist ein guter Schauspieler, den Coolen zu mimen. "Ich bin entspannt und konzentriert", führt er aus. "Das Team gibt sein Bestes. Ich gebe mein Bestes. Wir wollen gewinnen, können aber nichts erzwingen."

Dann sagt Verstappen einen Satz, der durchaus zu Verwunderung führt. "Selbst wenn wir am Ende auf dem zweiten Platz landen, hätten wir eine tolle Saison gehabt. Es würde nicht viel ändern, wenn ich Weltmeister werde. Ich genieße, was ich machen darf. Wir geben alles. Was am Schluss herauskommt, werden wir sehen."

So ganz kauft nicht jeder im Fahrerlager ihm diese Haltung nicht ab. Verstappen ist zwar noch jung, und hat viele Jahre in der Formel 1 vor sich. Doch wer weiß, wie oft er in Zukunft die Gelegenheit haben wird, um die Weltmeisterschaft zu fahren? Vom Talent her müsste er das jedes Jahr tun, doch die Formel 1 ist ein technischer Sport. Die Fahrer sind abhängig vom Material. Selbst für ein Topteam wie Red Bull gibt es keine Garantien, immer an der Spitze zu fahren.

Kann ein Fahrer tatsächlich so gelassen sein und Druck und die Aufmerksamkeit um seine Person einfach ausblenden? "Er scheint mit Druck besser umgehen zu können als andere. Es Rennen für Rennen anzugehen, ist der richtige Ansatz", meint Fernando Alonso. Sebastian Vettel, jüngster Weltmeister der Geschichte, äußert sich so: "Wenn dir etwas sehr wichtig ist und es dich kümmert, kannst du nicht immer cool sein und alles unter Kontrolle haben. So war es bei mir. Vielleicht ist Max in dieser Beziehung aber anders." Der Heppenheimer ergänzt: "Er ist kein Newcomer. Er muss niemandem etwas beweisen. Max ist noch jung und hat noch viel Zeit. Deshalb liegt er mit seinem Ansatz wahrscheinlich richtig."

Lewis Hamilton - McLaren - Formel 1 - GP Türkei - Istanbul - 7. Oktober 2021
xpb
Lewis Hamilton und die Mode: Das Hobby ist eine willkommene Ablenkung, um nicht immer die Formel 1 im Kopf zu haben.

WM-Rivalen unterstreichen positive Seiten

Sein Titelrivale hat seit 2007 unzählige Schlachten geschlagen. Hamilton ist bestens vertraut mit dem Druck, der sich in einem WM-Kampf aufbaut. Er hat sieben Titel errungen und 100 Rennen gewonnen. Der Rekordhalter weiß, wie er mit der Erwartungshaltung an sich selbst und von außen umzugehen hat. Und doch macht ein Lewis Hamilton in dieser Saison ungewöhnlich viele Fehler. Viele für seine Verhältnisse. Das habe aber nichts mit der engen WM zu tun, sagte der Titelverteidiger erst kürzlich in Sotschi nach seinen Fehlern in der Qualifikation. Er sei auch nur ein Mensch. Irgendwie ist es trotzdem auffällig.

Der Weltmeister hat sein Ventil abseits der Rennstrecke gefunden, um die Formel 1 auch mal zu vergessen. Er lenkt sich mit Fashion-Shows ab. Wie zuletzt in Paris. Hamilton unterstreicht wie Verstappen die positiven Seiten des WM-Fights. "Wichtig ist, sich zwischen den Rennen zu erholen, frisch zurück an die Rennstrecke zu kommen, eine positive Einstellung zu haben. Ich habe keine großen Sorgen. Ich liebe meinen Job. Mehr als 100 Prozent kannst du nicht geben."

"Ich mache mir auch keine Gedanken, was passieren könnte. Ich bin in der glücklichen Situation, schon einige Titel gewonnen zu haben. Diese Saison ist so gut, dass wir es einfach genießen müssen. Zwei Teams, die Kopf an Kopf kämpfen. Neue Fahrer, die auf sich aufmerksam machen." Genug Stoff für die US-Serienmacher von Netflix ist es allemal.

Leclerc glaubt an Verstappen

Ein paar Fahrer wurden in Istanbul zu ihrem Favoriten gefragt. Wer macht das WM-Rennen, Verstappen oder Hamilton? Ferraris Charles Leclerc glaubt an den Herausforderer. "Es ist unheimlich schwer, sich festzulegen. Ich folge meinem Gefühl. Max war diese Saison bei mehr Rennen schneller als Lewis. Deshalb glaube ich an ihn." Verstappen hat bisher sieben Siege auf dem Konto, Hamilton deren fünf.

George Russell hält seinem baldigen Arbeitgeber die Daumen. Hamiltons zukünftiger Teamkollege bringt die Erfahrung ins Spiel. "Mercedes und Lewis haben die Routine auf ihrer Seite." Kimi Räikkönen, Weltmeister von 2007, setzt den Schlusspunkt. "Es wird Weltmeister, wer am Ende mehr Punkte auf dem Konto hat." Amen.

Mehr zum Thema GP Türkei
Ferrari - Formel 1 - GP Türkei 2021
Aktuell
Formel Schmidt - GP Türkei - Teaser 2021
Aktuell
Lando Norris - GP Türkei 2021
Aktuell
Mehr anzeigen