Max Verstappen - Formel 1 - GP Belgien 2016 xpb
Max Verstappen - 2014
Max Verstappen - 2015
Max Verstappen - 2016
Max Verstappen - 2017 59 Bilder

Neue Verstappen-Regel

Last-Minute-Spurwechsel verboten

Die FIA hat offiziell bekanntgegeben, dass ein Fahrer in der Bremszone nicht mehr die Linie wechseln darf, wenn er seine Position verteidigt. Die neue Regel kam auf Druck einiger Piloten zustande, die Max Verstappens Abwehr-Manöver für zu gefährlich erachten.

Nach den Freien Trainings zum GP USA hat die FIA eine Änderung des sportlichen Reglement veröffentlicht. In der Direktive wurde präzisiert, welche Manöver im Positionskampf künftig erlaubt sind und welche nicht. In Artikel 27.5 des Gesetzbuches stand bisher nur, dass ein Auto nicht in einer Art und Weise gefahren wird, die für andere potenziell gefährlich ist. Artikel 27.8 verbietet Behinderungen anderer Fahrer durch abnormale Richtungsänderungen.

FIA reagiert auf Verstappen-Manöver

Diese Gummi-Paragraphen reichten aber bisher nicht, um die umstrittenen Verteidigungsmanöver von Max Verstappen zu bestrafen. Deshalb wurde noch ein Satz angefügt: „Alle Richtungsänderungen während des Bremsvorgangs, die dazu führen dass ein anderer Fahrer ausweichen muss, werden als abnormal und potenziell gefährlich angesehen. Jedes dieser Manöver wird den FIA-Kommissaren gemeldet.“

Die Stewards müssen dann entscheiden, welche Strafe ein Pilot erhält. Um zu erkennen, ob es sich um Richtungswechsel auf der Bremse handelte, dürfen die Regelhüter auch die Telemetrie der Autos analysieren. Damit hat die FIA auf Kritik einiger Piloten reagiert, die das Verhalten Verstappens bei der Verteidigung seiner Position in Belgien (gegen Kimi Räikkönen) und Japan (gegen Lewis Hamilton) als gefährlich bezeichnet haben.

Striktere Regel zu blauen Flaggen

Auch auf Diskussionen über die Nicht-Beachtung von blauen Flaggen hat die FIA reagiert. Teams müssen zu überrundende Fahrer nun bereits vorwarnen, wenn sich ein schnelleres Auto auf bis zu 3 Sekunden genähert hat. Ist der Hintermann nur noch eine Sekunde entfernt, werden blaue Flaggen geschwenkt. Dann muss der Fahrer bei der ersten Möglichkeit zur Seite fahren und Platz machen. Früher musste ein Pilot erst bei der dritten blauen Flagge handeln.

Motorsport Aktuell Max Verstappen - GP Japan 2016 Alle gegen Verstappen Kein Spurwechsel mehr auf der Bremse

Die Fahrerbesprechung in Austin dauerte eine Stunde.

Mehr zum Thema Max Verstappen
Start - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps - Qualifying
Aktuell
Carlos Sainz - GP Kanada 2019
Aktuell