Vettel

Singapur ist schwieriger als Monaco

Sebastian Vettel Foto: Daniel Reinhard

Sebastian Vettel legt die Stirn in Falten und dann macht er dem neuen Kurs von Singapur ein Kompliment: "Die Strecke ist extrem schwierig."

Der Monza-Sieger beschreibt den 5,067 Kilometer langen Spießrutenlauf zwischen Mauern und Leitplanken als  "Monte Carlo plus 30 Sekunden höchste Anspannung". Es ist eine der längsten Runden im GP-Zirkus. 1.45Minuten fährt man sonst nur in Spa-Francorchamps.

Nach Einschätzung von Vettel sind die 23 Kurven von Singapur sehr schwer zu lernen. "Die Kurvenfolge hatte ich nach der zweiten Runde drauf, aber für die Details in den Kurven habe ich ein ganzes Training gebraucht." Unter Details versteht der Toro Rosso-Pilot: "Wo in welcher Kurve sind die Bodenwellen? Musst du schnell reinfahren und langsamraus oder umgekehrt? Spät oder früh einlenken? Welcher Gang ist der Beste?" Auch Mutkurven gibt es, selbst wenn sie auf den ersten Blick nicht so ausschauen. "In der Schikane musst du voll über die Randsteine drüber. Wenn du sie an der falschen Stelle triffst, landest du erst auf dem zweiten und danach gegenüber in der Mauer."

Das Kunstlicht bietet nicht überall optimale Sicht. "Es ist eben nicht so klar wie am Tag. Die Feinheiten sind schwer zu erkennen., vor allem bei der Schüttelei auf den Bodenwellen. In der Zielkurve stehen die Lampen sehr weit weg. Deshalb liegt der kurveninnere Randstein im Dunklen. Du musst dich echt konzentrieren, ihn genau anzuvisieren." Die Zielkurve war am ersten Trainingstag die Stelle mit den meisten Unfällen. Trulli, Vettel, Barrichello und Kovalainen waren in Schwierigkeiten gekommen.

Es hängt immer auch ein bisschen vom Auto ab, wie die Fahrer die Schwierigkeit der Strecke einschätzen. Vettels Toro Rosso springt "wie ein Hase".  Nelsinho Piquet ist mit seinem Renault zufrieden. Deshalb meinte der Brasilianer am Ende des dritten Trainings: "Ich finde die Strecke nicht so schwierig wie meine Kollegen."

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - GP Brasilien 2018 Taktik-Check GP Brasilien Der weggeworfene Sieg
Beliebte Artikel Mercedes - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - Donnerstag - 27.9.2018 Fotos GP Russland - Donnerstag Upgrades von Mercedes und Ferrari Brendon Hartley - Toro Rosso - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 12. Mai 2018 Fotos GP Spanien - Samstag Toro Rosso in zwei Hälften
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Preziosen unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu