Vitaly Petrov Renault 2010 Renault
Renault F1 R30
Renault F1 R30
Renault F1 R30
Renault F1 R30 19 Bilder

Formel 1: Neuzugang bei Renault F1

Vitaly Petrov macht das Rennen

Das Renault-Team steht: Am Sonntagmorgen (31.1.) traf Vitaly Petrov im Fahrerlager von Valencia ein und beantwortet damit die Frage, wer neben Robert Kubica den neuen Renault R30 fahren wird. Der Russe setzte sich in der Ausscheidung gegen ungefähr zehn Bewerber durch.

Es war eine Entscheidung in letzter Sekunde. Noch ist es nicht offiziell, doch die Präsenz von Vitaly Petrov im Fahrerlager von Valencia deutet schon darauf hin, was Renault am Sonntag (31.1.) um 16.30 Uhr verkünden wird.

Renault: Erst Präsentation dann Testfahrten

Der 25-jährige aus dem russischen Vyborg tauchte am Vormittag im Fahrerlager von Valencia auf. Petrov lebt zwar in der spanischen Metropole, doch welchen Grund sollte sein Erscheinen sonst haben, wenn nicht den seiner Präsentation als zweiter Pilot bei Renault? Zu sehen gibt es erst ab morgen etwas auf dem 4,005 Kilometer langen Circuito Ricardo Tormo vor den Toren Valencias. Erst dann fahren die Autos auf die Strecke.

Petrov setzte sich gegen mindestens neun Mitbewerber durch. Zum Schluss waren neben dem Vize-Meister der GP2-Serie noch Romain Grosjean, Takuma Sato und Jacques Villeneuve in der engeren Auswahl. Grosjean wurde von Benzinsponsor Total protegiert, Sato winkte mit Sponsorgeldern aus Japan, und Villeneuve ist ein Freund des neuen Teambesitzers Gérard Lopez.

Sponsorengelder und Russland-Markt

An Petrov ist nicht nur die kolportierte Mitgift im angeblich zweistelligem Millionenbereich interessant. Als erster Russe in der Formel 1 öffnet er einen völlig neuen Sponsorenmarkt. Und Petrov ist nicht nur ein Paydriver. Mit dem Vizetitel in der GP2 zeigte der Sohn des Chefs der russischen Zollbehörde auch, dass er Gas geben kann.

GP2-Meister Nico Hülkenberg hält jedenfalls große Stücke auf seinen Gegner: "Petrov ist ein unheimlich harter Arbeiter, und er ist schneller als viele Leute glauben."

Motorsport Aktuell Daniel Ricciardo - Red Bull Formel 1: Hartley und Ricciardo neue Red Bull-Ersatzpiloten Ozeanien-Duo als Ersatz für Vettel und Webber

Red Bull hat Brendon Hartley und Daniel Ricciardo als neue Ersatzfahrer...

Mehr zum Thema Robert Kubica
George Russell - Williams - Barcelona - F1-Test - 28. Februar 2019
Aktuell
Robert Kubica - Formel 1 - 2018
Aktuell
Robert Kubica - Formel 1 - 2018
Aktuell