Vorschau GP Ungarn

Die Rekordjagd geht weiter

Foto: dpa

Ferrari kann in Budapest vorzeitig Konstrukteurs-Weltmeister werden. Die Chancen stehen bestens, denn neben einem ohnehin überlegenen Auto und dem überragenden Michael Schumacher haben die Roten noch ein neues Ass im Ärmel.

Die Gegner haben auch nach der Sommerpause nicht viel zu lachen. Der Hungaroring bei Budapest, Schauplatz des Großen Preises von Ungarn (15.8.), ist mit seinen vielen mittelschnellen Kurven wie gemacht für ein Auto mit hohem Abtrieb, den der Ferrari F2004 in Hülle und Fülle besitzt.

Zu allem Ungemach hat jetzt auch noch Ferraris Reifenpartner Bridgestone nachgerüstet: In Ungarn debütiert ein neuer Hinterreifen. "Das ist ein richtig großer Schritt nach vorn", sagt Technik-Chef Ross Brawn, der nicht gerade als Freund großer Sprüche bekannt ist. Zwar dürfte der Asphalt bei Lufttemperaturen von 32 Grad beim 13. Rennen des Jahres ordentlich heiß sein, aber die Hoffnung, Bridgestone bei warmem Wetter schwächeln zu sehen, erfüllte sich in dieser Saison für die Michelin-Konkurrenz nicht.

Zwölf Siege hat noch niemand geschafft

Der Weltmeister sagt zwar artig: "Meiner Meinung nach werden Renault, BAR-Honda und McLaren-Mercedes gut auftrumpfen können", doch selbst Tiefstapler Michael Schumacher geht davon aus, dass beide Titel nicht mehr zu verlieren sind. Im Konstrukteurspokal könnte Ferrari neun Punkte auf Verfolger Renault einbüßen und wäre dennoch Weltmeister. Sechst Konstrukteurstitel in Folge hat noch kein Team geholt.

In der Fahrerwertung müsste Jenson Button im BAR gewinnen und Schumacher ausscheiden, um dem Engländer noch eine winzige Titelchance zu belassen. Michael Schumacher könnte mit seinem zwölften Sieg im 13. Rennen in Budapest einen neuen Saisonrekord aufstellen. Es wäre der sechste Sieg in Folge, ein solcher Lauf ist bisher nur dem Italiener Alberto Ascari gelungen.

Neues Heft
Top Aktuell Daniel Ricciardo - Red Bull - Ungarn Aerodynamik in der Sackgasse Der Fluch der breiten Reifen
Beliebte Artikel Impressionen - Formel 1 - GP Monaco - Mittwoch - 22.5.2018 Fotos GP Monaco (Dienstag) Aufbau-Chaos mit Regenguss Start - Formel 1 - GP Spanien 2018 F1 Speed-Vergleich 2017/2018 Mittelfeld holt nur langsam auf
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker