Webber schnell in Barcelona

Foto: Williams

Mark Webber war im Williams-Cosworth am ersten Tag der Tests in Barcelona der schnellste Mann vor Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes. Webbers Teamkollege Nico Rosberg blieb mit Motorschaden liegen. Noch schlechter lief es beim neuen Super Aguri-Team.

Von sieben Piloten, die am Dienstag (21.2.) in Barcelona antraten, kamen nur vier ordentlich zum Fahren. Mark Webber bestätigte die gute Form bei Williams und fuhr Bestzeit in 1:17,699 Minuten, eine Zehntelskunde schneller als Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes.

Die Teamkollegen hatten weniger Spaß. Nico Rosberg im zweiten Williams schaffte nur 16 Runden. Regen bremste am Nachmittag den Eifer der Fahrer, dann ging Rosbergs Cosworth-Motor nach nur einer schnellen Runde in Rauch auf, was für eine 30-minütige Unterbrechung sorgte. Juan Pablo Montoya parkte die meiste Zeit in der Box. Das Getriebe an seinem McLaren machte Ärger.

Hydraulik bei Super Aguri leck

Ganze acht Runden schaffte Takuma Sato im neuen Super Aguri SA05. Der Japaner sollte am Morgen die Funktionsfähigkeit des Autos testen. Nach nur drei Runden trat ein Hydraulikleck auf, dessen Behebung den halben Tag in anspruch nahm. Auf nasser Piste ging Sato am Nachmittag noch einmal auf die Bahn, drehte sich aber nach fünf Runden. Das Team schraubte bis in die Nacht, um das erneut auftretende Hydraulik-Problem zu lösen.

Barcelona-Test, Tag 1. Alle Bestzeiten:

1. Webber, Williams-Cosworth: 1:17.699 min.
2. Räikkönen, McLaren-Mercedes: 1:17.790 min.
3. Doornbos, Red Bull-Ferrari: 1:18.439 min.
4. Monteiro, MF1-Toyota: 1:18.717 min.
5. Montoya, McLaren-Mercedes: 1:18.875 min.
6. Sato, Super Aguri-Honda: 1:30.244 min.
7. Rosberg, Williams-Cosworth: 1:37.188 min.

Neues Heft
Top Aktuell Nico Hülkenberg - Carlos Sainz - Renault - GP Brasilien 2018 Nico Hülkenberg zieht Bilanz Renault muss signifikant besser werden
Beliebte Artikel Schumi bleibt optimistisch Ferrari in Bedrängnis
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu