Wieder kalte Dusche für Michelin?

Foto: Daniel Reinhard

Statt Kampfansagen für das kommende Rennen in Malaysia (21.3.) kommen aus dem Michelin-Lager leise Töne voller Zweifel. Bridgestone strotzt dagegen vor Selbstbewusstsein.

In den vergangenen zwei Jahren gewann in Sepang immer ein Michelin-bereiftes Auto, im Vorjahr war es Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes. Dass Michelin bei heißen Temperaturen die besseren Reifen zur Verfügung hat, schien bisher ein in Stein gemeißeltes Gesetz, doch jetzt bröckelt der Marmor.

Statt Bridgestone den Kampf anzusagen, spricht Michelins Formel 1-Chef Pierre Vasselon von Problemzonen: "Man stößt auf ein oder zwei offensichtliche Probleme beim Versuch, brauchbare Reifen für Sepang herzustellen."

Das heißeste Rennen des Jahres

Vasselon weist vor allem auf die heißen Asphalt-Temperaturen hin, die nirgendwo höher sind als in Malaysia: "Die Streckentemperatur kann bis zu 55 Grad betragen. Das ist noch nicht das eigentliche Problem, aber es ist unmöglich, diese Verhältnisse zu simulieren. Die Bedingungen im europäischen Winter sind doch sehr verschieden."

Ausgerechnet bei der Hitzebeständigkeit, der bisher größten Domäne von Michelin, spuckt plötzlich Bridgestone große Töne: "Haltbarkeit bei Hitze ist einer der Punkte, auf die wir uns besonders konzentriert haben", sagt Bridgestone-Technik-Chef Hisao Suganama.

Michael Schumacher: "Perfekten Reifen gefunden"

Obwohl das Wetter in der vergangenen Testwoche einige Kapriolen schlug, ist Suganama optimistisch: "Wir haben während der Tests in Spanien die Auswahl der Reifen durchprobiert und ausgezeichnete Daten gewonnen. Unsere Teams sollten in Malaysia wettbewerbsfähig sein." Michael Schumacher legt noch einen drauf: "Wir haben für Malaysia den perfekten Reifen gefunden", sagt der Tabellenführer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt der 911-Historie Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
SUV Zero Labs Electric Classic Ford Bronco Zero Labs Ford Bronco Restomod mit Elektroantrieb Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8
Anzeige