Wieder kalte Dusche für Michelin?

Foto: Daniel Reinhard

Statt Kampfansagen für das kommende Rennen in Malaysia (21.3.) kommen aus dem Michelin-Lager leise Töne voller Zweifel. Bridgestone strotzt dagegen vor Selbstbewusstsein.

In den vergangenen zwei Jahren gewann in Sepang immer ein Michelin-bereiftes Auto, im Vorjahr war es Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes. Dass Michelin bei heißen Temperaturen die besseren Reifen zur Verfügung hat, schien bisher ein in Stein gemeißeltes Gesetz, doch jetzt bröckelt der Marmor.

Statt Bridgestone den Kampf anzusagen, spricht Michelins Formel 1-Chef Pierre Vasselon von Problemzonen: "Man stößt auf ein oder zwei offensichtliche Probleme beim Versuch, brauchbare Reifen für Sepang herzustellen."

Das heißeste Rennen des Jahres

Vasselon weist vor allem auf die heißen Asphalt-Temperaturen hin, die nirgendwo höher sind als in Malaysia: "Die Streckentemperatur kann bis zu 55 Grad betragen. Das ist noch nicht das eigentliche Problem, aber es ist unmöglich, diese Verhältnisse zu simulieren. Die Bedingungen im europäischen Winter sind doch sehr verschieden."

Ausgerechnet bei der Hitzebeständigkeit, der bisher größten Domäne von Michelin, spuckt plötzlich Bridgestone große Töne: "Haltbarkeit bei Hitze ist einer der Punkte, auf die wir uns besonders konzentriert haben", sagt Bridgestone-Technik-Chef Hisao Suganama.

Michael Schumacher: "Perfekten Reifen gefunden"

Obwohl das Wetter in der vergangenen Testwoche einige Kapriolen schlug, ist Suganama optimistisch: "Wir haben während der Tests in Spanien die Auswahl der Reifen durchprobiert und ausgezeichnete Daten gewonnen. Unsere Teams sollten in Malaysia wettbewerbsfähig sein." Michael Schumacher legt noch einen drauf: "Wir haben für Malaysia den perfekten Reifen gefunden", sagt der Tabellenführer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel Presseschau GP Australien Ferrari SF71H - F1-Auto 2018 Neuer Ferrari SF71H (2018) Vettel-Renner mit vielen Upgrades
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu