Williams

Angriff auf Renault

Foto: dpa 54 Bilder

Am GP-Wochenende von Monza war Nico Rosberg schon deutlich schneller als die beiden Renault. Beim Rennen in Spa (16.9.) will Williams auch in der Konstrukteurs-Wertung noch einmal einen Angriff auf Rang vier starten.

Vier Mal kam Williams zuletzt in Folge in den Punkten, drei Mal war man dabei erfolgreicher als die französische Konkurrenz. Seit dem Rennen am Nürburgring haben Nico Rosberg und Alexander Wurz fünf Punkte auf die Truppe von Flavio Briatore aufgeholt. Bei Williams ist ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Vier Rennen vor Saisonende trennen die beiden direkten Konkurrenten nur noch 13 Punkte im Markenpokal.

Weiterentwicklung des R27 eingestellt

Der Grund für die Schwäche des letztjährigen Weltmeisterteams ist schnell erkannt: Nachdem bei Renault schon im August klar war, dass man BMW in dieser Saison nicht mehr als dritte Kraft gefährden kann, wurde die Weiterentwicklung des aktuellen Autos (R27) eingestellt. Das in Enstone beheimatete Team konzentriert sich seitdem ganz auf den Boliden für die kommende Saison.

Bei Williams wurde dagegen bis zuletzt noch die Hälfte der Entwicklungskapazität in das 2007er Modell gesteckt. Zu sehen war der Fortschritt zum Beispiel an dem neuen über die Nase geschwungenen Frontflügel, der in Monza erstmals im Renneinsatz war.

So langsam dürfte Briatore etwas nervös werden. Noch ein Chaosrennen wie am Nürburgring, was zum Beispiel in Spa immer möglich ist, und der Vorsprung könnte schnell schrumpfen. Aber auch bei regulären, trockenen Verhältnissen war Rosberg zuletzt schneller unterwegs als die beiden Renault. Wenn jetzt auch noch Wurz ein wenig zulegen könnte, könnte sich Renault am Ende vielleicht tatsächlich verspekuliert haben.

Neues Heft
Top Aktuell George Russell - Formel 2 - 2018 Williams verpflichtet Russell Was wird aus Kubica?
Beliebte Artikel Formel 1 - Seat - Fantasie-Teams - Sean Bull Design Formel 1-Autos zum Träumen F1-Renner von BMW, Porsche, Audi, VW Alonso Keine Chance zum Wechsel
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer