Williams-BMW

Ziel ist das Treppchen

Foto: dpa

Bei den Weißblauen hat man den Sieg zum Großen Preis von Malaysia schon abgeschrieben. Das Team visiert nun die Ränge drei und vier an.

„Mehr war nicht drin“, sagte Juan Pablo Montoya nach Rang vier im Qualifying und einem Zeitrückstand von einer Sekunde auf Michael Schumacher. Dennoch war der Kolumbianer nicht unzufrieden: „Ich habe Ralf geschlagen. Das war das Wichtigste.“

Neben dem team-internen Kampf mit harten Bandagen drückt bei Ralf Schumacher ein erneuter Fahrfehler auf das Gemüt. „Das Auto war ganz gut ausbalanciert. Ich bin enttäuscht“, sagte der Geschlagene, der so nur auf Rang sieben kam. Zwar fehlten ihm nur 18 Hundertstel-Sekunden auf seinen Teamkollegen, aber in diese Lücke schoben sich noch Kimi Räikkönen und Jenson Button.

Zu viel Sprit

Im ersten Zeitfahren landeten die Williams nur im Mittelfeld. Beide Autos hatten schon die Spritmenge fürs Rennen an Bord, und die war offensichtlich zu groß. Am Kommandostand erschreckte sich Technik-Chef Patrick Head angesichts der Zeiten der Konkurrenz und ließ in der kurzen Pause Benzin aus beiden Autos abpumpen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Anzeige