Felipe Massa Valtteri Bottas Mario Andretti Williams Formel 1 GP Italien 2014 xpb
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas 51 Bilder

Williams-Fahrer für 2015

Williams bestätigt Massa und Bottas

Williams hat ein schlecht gehütetes Geheimnis bestätigt. Der Rennstall aus Grove wird auch 2015 mit Valtteri Bottas und Felipe Massa antreten. Während Massa einen Zweijahresvertrag hatte, zog Williams bei Bottas eine Option.

Nun ist es offiziell. Williams behält seine Fahrer. Das Überraschungs-Team des Jahres fährt auch 2015 mit Felipe Massa und Valtteri Bottas. Massa war dank eines Zweijahresvertrages bereits gesetzt. Gerüchte, er würde durch seinen Landsmann Felipe Nasr ersetzt, bestätigten sich nicht. Nasr winkt mit einer Mitgift von angeblich acht Millionen Dollar.

Auf Bottas hatte der Rennstall aus Grove eine Option. Die Verpflichtung des 25-jährigen Finnen ist keine Überraschung. Bottas liegt nach 12 Grand Prix auf Platz 5 in der Gesamtwertung. In den letzten fünf Rennen stand er vier Mal auf dem Podium.

Wo landet Bottas 2016?

Für 2016 ist Bottas frei. Er könnte dann zu einem der Hauptdarsteller auf dem Transfermarkt werden. Die Spekulanten bringen ihn bereits mit Ferrari in Verbindung. Als Nachfolger von Kimi Räikkönen, dessen Vertrag dann ausläuft.

Manche können sich Bottas auch bei Mercedes vorstellen, sollte Lewis Hamilton zu pokern beginnen oder zu viel Geld aufrufen. Bottas wird von einer Agentur gemanagt, die Mercedes-Teamchef Toto Wolff gehört. Auch Williams ist in zwei Jahren eine Option. Wenn die Formkurve des drittältesten Formel 1-Teams weiter so ansteigt, dann ist Williams auch für Spitzenfahrer eine Option.

Motorsport Aktuell Valtteri Bottas - Williams - Formel 1 - GP Italien - 5. September 2014 Trainingsanalyse GP Italien 2014 Williams fordert Mercedes heraus

Wenn es um den Favoriten für das Rennen geht, dann ist es Valtteri Bottas.

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell