Zickenkrieg bei Williams

Foto: Daniel Reinhard

Kaum haben die Fahrer-Frauen bei Williams-BMW einmal Frieden geschlossen, zicken sich ihre Männer an: Ralf Schumacher erteilt Juan Pablo Montoya Überholverbot, doch der hat nicht vor, sich daran zu halten.

Ralf Schumacher war nach dem Großen Preis von Australien erbost. Teamkollege Juan Pablo Montoya hatte sich nach verpatztem Start ohne Rücksicht auf Verluste und die Gefühle des Teamkollegen wieder nach vorn getankt. Beim Überholvorgang berührten sich die beiden Williams sogar.

"Ich mache künftig nicht mehr Platz", sagt Ralf Schumacher. (Den Spruch haben wir doch in diesem Jahr schon einmal gehört.) Der Deutsche meinte, Montoyas Attacke sei gar gefährlich gewesen. Der zuweilen feurige Kolumbianer konterte cool: "Das nennt man Überholen. Ich habe in diesem Rennen fünf Autos überholt, nur einmal gab es Ärger und das ausgerechnet bei meinem Teamkollegen. Na ja, nächstes Jahr ist er ja nicht mehr mein Teamkollege."

Mitmachen und gewinnen >>> hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote