08/2013 - Formel 3, Nürburgring xpb
08/2013 - Formel 3, Nürburgring
08/2013 - Formel 3, Nürburgring
08/2013 - Formel 3, Nürburgring
08/2013 - Formel 3, Nürburgring 10 Bilder

Formel 3 Nürburgring 2013

Raffaele Marciello dominiert die Eifel

Dreifach-Sieg für Raffaele Marciello bei der FIA Formel 3 Europameisterschaft 2013 am Nürburgring! Der Italiener vom Prema Powerteam holte am Wochenende drei Pole-Positions und drei Siege und baut somit seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Sein ärgster Verfolger, Felix Rosenquist, verlor dagegen wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Ein perfektes Wochenende für Raffaele Marciello auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Nürburgrings. Nach drei Pole-Positions holte er sich auch den dritten Sieg im abschließenden Sonntagsrennen der FIA Formel 3 Europameisterschaft 2013. Dahinter folgten Teamkollege Lucas Auer und der Brasilianer Luis Felipe Derani auf den Plätzen zwei und drei.

Raffaele Marciello feierte Start-Ziel-Sieg

Der Meisterschaftsführende Raffaele Marciello feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg im dritten Rennen des FIA Formel 3 EM Wochenendes auf dem Nürburgring. Mit einem perfekten Start blieb er an der Spitze und gab die Führung bis zur Zielflagge nicht mehr ab. Schon in der Anfangsphase baute er kontinuierlich seinen Vorsprung aus. Verfolgt wurde Marciello  von seinem Teamkollegen Lucas Auer, der ebenso ungefährdet, mit einem Rückstand von 3,234 Sekunden, auf dem zweiten Platz landete. Die beiden Fahrer von Prema Powerteam fuhren bis zum Schluss ein insgesamt recht einsames Rennen. Der drittplatzierte Brasilianer Luis Felipe Derani hatte am Ende bereits einen Rückstand von 15,928 Sekunden auf den Sieger.

Felix Rosenquist verliert wichtige Punkte

Für den ärgsten Rivalen auf den Gesamtsieg, Felix Rosenquist, war dieses Wochenende dagegen ernüchternd. Der Schwede Rosenquist vom Team Mücke Motorsport hatte vor diesem Wochenende nur 24,5 Punkte Rückstand auf Marciello. Nach den drei Rennen am Nürburgring sind es nun 72,5 Punkte. Entsprechend fiel das Fazit von Teamchef Peter Mücke aus: "Unser Wochenende war es nicht. Man darf sich nicht auf vergangenen Lorbeeren ausruhen, sondern muss in jedem Rennen zeigen, was man kann." Im dritten Rennen am Sonntag reichte es für Felix Rosenquist nur zu einem 5. Platz. Das freute Sieger Marciello: "Es war ein perfektes Wochenende für unser Team und mich. Ich bin glücklich, dass Felix Rosenquist nicht so viele Punkte holen konnte. Ich darf mich aber noch nicht sicher fühlen."

Lucas Auer rückt in der Tabelle vor

Nach seinem 2. Platz im dritten Rennen rückt der Österreicher Lucas Auer mit 211 Punkten in der Tabelle nun auf Platz 3 vor und überholt damit den Briten Alex Lynn, der mit 202,5 Punkten einen Platz zurückfällt.

Zur Startseite
Sonstiges Sonstiges Rosenqvist - Masters of Formula 3 2013 Masters of Formula 3 2013 Rosenqvist unschlagbar in Zandvoort

Felix Rosenqvist hat zum zweiten Mal in seiner Karriere das Masters of...