6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 Zandvoort 2013

Rosenqvist macht Titelrennen spannend

Felix Rosenqvist Zandvoort 2013 Foto: xpb

Felix Rosenqvist hat das achte Rennwochenende der Formel-3-Europameisterschaft in Zandvoort mit der maximalen Punktzahl von 75 Zählern beendet. Titelrivale Raffaele Marciello sammelte in den niederländischen Dünen nur zwölf Zähler. Das Meisterschaftsrennen ist damit wieder offen.

01.10.2013 Tobias Grüner

Das Duell zwischen Marciello und Rosenqvist um den Meistertitel der FIA Formel 3-Europameisterschaft entwickelt sich zu einer spannenden Angelegenheit: Nachdem sich der von der Ferrari Driver Academy geförderte Italiener Mitte August auf dem Nürburgring einen Vorsprung von 74,5 Punkten herausgefahren hatte, lief es in Zandvoort weniger gut.

Felix Rosenqvist triumphierte hingegen gleich dreimal: Ein zweiter Platz hinter dem nicht punktberechtigten Gaststarter Daniil Kvyat und zwei erste Plätze brachten Rosenqvist insgesamt 75 Punkte ein. "Das Wochenende war nahezu perfekt", freute sich der Mücke-Pilot.

Marciellos Vorsprung auf Rosenqvist schrumpft

Dabei half ihm auch die Tatsache, dass Marciello das gesamte Wochenende nicht den Speed für die Spitze hatte. Im ersten Rennen wurde der Prema-Pilot als Fünfter abgewinkt, im zweiten Rennen verpasste er als 16. die Punkteränge; im dritten Durchgang schied Marciello selbstverschuldet vorzeitig aus. "Wir müssen nun arbeiten, um den Speed wiederzufinden", fasste er enttäuscht zusammen.

Neben Rosenqvist durfte sich auch Red Bull-Junior Daniil Kvyat über einen Siegerpokal freuen. "Endlich, ich bin nun zum fünften Mal von der Pole-Position in ein Formel-3-Rennen gegangen und endlich konnte ich den besten Startplatz auch in einen Sieg ummünzen", strahlte der Russe. Als Gaststarter erhält er keine Punkte; die Maximalpunktzahl ging damit auch im ersten Rennen an Felix Rosenqvist.

Titelduell geht in Vallelunga weiter

In der Gesamtwertung schob sich der Schwede nun bis auf 9,5 Punkte an den noch immer führenden Raffaele Marciello ran. Am 12. und 13. Oktober geht der Kampf um den Titel des Europameisters in Vallelunga (I) eine neue Runde. Das Saisonfinale findet eine Woche später, vom 18. bis 20. Oktober, auf dem Hockenheimring statt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen