Franz Fehrenbach

Foto: Bosch

Franz Fehrenbach (* 1. Juli 1949 in Kentzingen) ist seit 1. Juli 2003 Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch-Gruppe sowie Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand.

Nach dem Abitur (1968) studierte Franz Fehrenbach an der Universität Karlsruhe Wirtschaftsingenieurwesen und legte dort 1975 das Examen zum Diplom-Wirtschaftsingenieur ab. Im direkten Anschluss startete er seine Karriere bei dem Mischkonzern - angefangen bei einem Traineeprogramm über die nachfolgenden Stationen: Abteilungsleiter Auftrags- und Lieferplanung im Lichtwerk Stuttgart-Feuerbach (1978 - 1980), Kaufmännischer Leiter bei der Robert Bosch Automotive Group USA (1988-1989), Sprecher der Geschäftsleitung im Bereich Starter und Generatoren (1994 - 1996). Seit 1999 ist Franz Fehrenbach Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH.

Franz Fehrenbach ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Er ist Mitglied im BASF-Aufsichtsrat. Zu seinen Auszeichnungen gehören der Titel "Ökomanager des Jahres" (WWF Deutschland), "Gelber Engel" für die "Persönlichkeit 2009" (ADAC).

Bosch auf Rekordkurs Bosch hebt Prognose leicht an Bosch-Bilanz Bosch-Chef kündigt schwarze Zahlen an
Bosch-Bilanz Bosch 2009 mit Milliardenverlust Bosch Automobilzulieferer droht höherer Verlust Bosch-Vorstand Bohr Bosch kippt mittelfristige Umsatzziele Finanzkrise Bosch mit Stellenabbau und roten Zahlen
Diesel-Schwäche Bosch bremst Produktion Bosch will weiter wachsen Bosch Erfolgreich in 2007 Bosch Neue Korea-Zentrale
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Anzeige
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu