Gebrauchtwagen Jeep Cherokee im Mängelreport

Jeep Cherokee - ein Geländewagen, kein SUV

Foto: Foto: Daimler Chrysler 13 Bilder

Auf dem US-Markt heißt er Liberty, bei uns nennt man den Geländegänger Cherokee. Mit der Einführung der eher rundlichen Version 2001 vollzog Jeep eine radikale Abkehr vom Stil des kantigen Vorgängers. An den Qualitäten änderte sich dagegen nichts.

Weltweit zählt das Modell zu den meistverkauften Offroadern überhaupt. Und das nicht ohne Grund: Seitdem die Einzelradaufhängung die vordere Starrachse ersetzt hat, ist das Fahrverhalten passabel. Die Geländegängigkeit blieb davon jedoch unberührt. Der Cherokee ist tatsächlich ein Geländewagen und kein SUV. Wer einen Kumpel sucht, der unter harten Offroad-Bedingungen nicht aufgibt und schwere Anhänger ziehen kann, liegt hier richtig

Der Fahrer muss aber auch akzeptieren, dass der Jeep Cherokee kaum personenwagenähnlichen Fahrkomfort vermittelt.Von rustikalem Wesen ist auch der Diesel: rau und laut, aber durchzugsstark und zuverlässig. Dieser Motor wurde oft verkauft, dementsprechend ist das Angebot. Ein 2006er-Modell ist ab rund 15.000 Euro zu haben.


Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote