Gebrauchtwagen Land Rover Discovery im Mängelreport

Land Rover Discovery - die Allzweckwaffe

Land Rover Discovery Foto: Archiv 18 Bilder

Nicht so edel wie ein Range Rover, aber auch nicht so rustikal wie der Defender: Der Discovery spielt bei Land Rover die Rolle der Allzweckwaffe. Mit der Einführung der dritten Generation 2004 erweiterte sich das Einsatzspektrum dank intelligentem Allradsystem Terrain Response und der meist verbauten Luftfederung.

Nun liegt er offroad selbst mit dem Land Rover Defender gleichauf, auf der Straße ist er ihm ohnehin deutlich überlegen. In Sachen Motorisierung gibt der 190 PS starke 2,7-Liter-V6-Diesel den Ton an. Wichtig für Gebrauchtkäufer: Erst Modelle ab September 2006 erhalten die grüne Umweltplakette. Rußpartikelfilter zur Nachrüstung sind derzeit in der Entwicklung. Der bis Ende 2007 parallel angebotene V8-Benziner mit 299 PS ist als Alternative zu durstig. Gebrauchte der ersten Baujahre findet man ab rund 20.000 Euro. Soll es ein Land Rover Discovery mit TD5 sein, sind vor allem Modelle ab Baujahr 2002 empfehlenswert. Sie können die gelbe Umweltplakette bekommen und lassen sich mit eine Partikelfilter (1.600 Euro) aufrüsten.


Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote