Gebrauchtwagen Land Rover Freelander im Mängelreport

Land Rover Freelander - kompakter SUV

Land Rover Freelander 2 Foto: Land Rover/auto motor und sport 15 Bilder

Jeder Land Rover muss im Gelände bestehen, auch wenn er als kompakter SUV im Alltag selten von der Straße runter muss. Obwohl die 1997 eingeführte erste Generation des Freelander weder über ein Untersetzungsgetriebe noch große Bodenfreiheit verfügt, schlägt sie sich offroad wacker.

Der bevorzugte Lebensraum bleibt aber die Zivilisation. Die kompakten Ab- messungen und die komfortable Fahrwerksabstimmung zählen ebenso zu den Pluspunkten wie das Platzangebot für vier Passagiere. Nicht ohne Fehl und Tadel ist die Verarbeitung vor allem der ersten Baujahre des Land Rover Freelander I. So sind Zylinderkopfschäden beim 1,8-Liter-Benziner keine Seltenheit. Der 97-PS-Diesel nervt mit Turboschäden. Auch Wassereinbrüche im Laderaum sind bekannt.

Die 2007 vorgestellte zweite Generation ist dank intelligentem Allradsystem Terrain Response offroad deutlich souveräner unterwegs als der Vorgänger. Hinzu kommen eine bessere Verarbeitung und mehr Platz im Kofferraum. Exemplare mit Baujahr 2007 tauchen nun auf dem Gebrauchtmarkt zu Preisen ab 20.000 Euro auf.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?