Gebrauchtwagen Mitsubishi Pajero im Mängelreport

Mitsubishi Pajero - ein waschechter Offroader

Mitsubishi Pajero Foto: Mitsubishi/auto motor und sport 14 Bilder

Obwohl mit der dritten, intern V60 genannten Generation der Leiterrahmen entfiel, geht der Pajero noch immer als waschechter Offorader durch. Daher hält sich der Komfort auf der Straße speziell beim Zweitürer aufgrund des kurzen Radstands in Grenzen.

Aufgrund der hohen Anhängelast von bis zu drei Tonnen wird der Mitsubishi Pajero oft als Zugfahrzeug eingesetzt. Deshalb muss beim Kauf besonders auf die Kupplung geachtet werden. Wurde oft mit Anhänger rangiert, wird diese durch den relativ lang übersetzten Rückwärtsgang stark strapaziert. Auch die Bremsanlage leidet unter der hohen Beanspruchung. Überwiegend liegt die Mängelquote in den einzelnen Baugruppen jedoch unter dem Klassenschnitt, einzig die Elektrik fiel den Prüfern überdurchschnittlich negativ auf.

Die Preise für ein Fahrzeug mit bis zu 150.000 Kilometer Laufleistung beginnen bei rund 8.500 Euro, wobei das Motorenangebot stark eingeschränkt ist - es gab zeitlebens nur einen Vierzylinder-Diesel und einen V6-Benziner. Letzterer bietet zwar einen hohen Antriebskomfort, erweist sich aber auch als sehr trinkfest.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote