Gebrauchtwagen Renault Kangoo im Mängelreport

Renault Kangoo - pragmatisch und praktisch

Renault-Kangoo Foto: Renault/auto motor und sport 22 Bilder

Er nimmt das ein bisschen zu ernst mit der Tradition: Der Kangoo, von Renault 1998 zum Nachfolger des R4 stilisiert, ist nicht nur so pragmatisch und praktisch, sondern im Alter auch so anfällig wie sein Urahn.

Zehn Jahre alte Renault Kangoo für 2.000 Euro? Besser nicht. Wenn es ein älterer sein soll, dann einer nach dem Facelift 2003, als der Renault Sidebags sowie eine Isofix-Halterung bekam - und im Euro-NCAP-Crashtest vier Sterne. Besonders beliebt sind Modelle mit zwei Schiebetüren und Klimaanlage. Solche Kangoo, sechs Jahre alt und angetrieben vom sparsamen und quirligen 1,2-Liter-Benziner, kosten mit 80.000 km auf dem Tacho rund 5.500 Euro, drei Jahre alte Wagen mit rund 30.000 km liegen bei 8.500 Euro.

Der kleine Kasten gehört zu den praktischsten Familienautos überhaupt, mit großem, kinderwagenverschlingendem Laderaum, praktischen Schiebetüren, guter Übersichtlichkeit und Schokoladenfinger-resistenten Innenraummaterialien. Inzwischen gibt es auch den deutlich größeren Kangoo II vielfach gebraucht. Zwei Jahre alte Modelle mit dem 1,6-Liter-Benziner (106 PS) kosten rund 11.500 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote