Skoda Roomster Skoda/auto motor und sport
14 Bilder

Gebrauchtwagen Skoda Roomster im Mängelreport

Skoda Roomster - ohne Schwächen

Qualität ist im Segment der kleinen Kastenwagen rar gesät. Der Skoda Roomster ist eine der wenigen Ausnahmen. Bei den Untersuchungen der Dekra erlaubt er sich keine nennenswerten Schwächen, den auto motor und sport-Dauertest absolvierte ein Modell mit 1,4-Liter-Benziner erfolgreich.

Am Ende belegt der Skoda Roomster in seiner Kategorie Platz eins. Ausgetauscht werden mussten lediglich ein Türfangband und ein Fensterheber. Für ihn sprechen außerdem die niedrigen Kilometerkosten und der sehr moderate Reifenverschleiß. Auch in Sachen Komfort kann sich  der Roomster von seinen Kontrahenten absetzen.

Der Innenraum hinterlässt einen vergleichsweise hochwertigen Eindruck, und die Variabilität ist dank hinteren Einzelsitzen sehr hoch: umklappen, ausbauen, längs oder quer verschieben - alles ist möglich. Für Secondhand-Käufer sind die stabilen Preise weniger erfreulich. Zwei Jahre alte Modelle werden immer noch um 10.000 Euro gehandelt, neue gibt es mit etwas Verhandlungsgeschick dagegen schon ab 12.000 Euro. Beim Dieselkauf ist auf das Vorhandensein des Rußfilters zu achten.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Thermofenster erlaubt Daimler erzielt wieder Erfolg vor Gericht

Klärung vor dem Bundesgerichtshof steht aber fest.

Skoda Roomster
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Skoda Roomster
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
Nissan Qashqai+2, Gebrauchtwagen-Check, asv2218
Gebrauchtwagen
Opel Zafira
Gebrauchtwagen
Toyota Supra MK4 Spoiler Klassiker
Kaufberatung