GP Aserbaidschan

Der Baku City Circuit

Baku City Circuit - Formel 1 - Rennstrecke Foto: ams

Seit der Saison 2016 fährt die Formel 1 einmal jährlich in Aserbaidschan. Der schnelle Stadtkurs in der Hauptstadt Baku garantiert Action. Die spektakuläre Streckenführung stammt aus der Feder von F1-Baumeister Hermann Tilke.

Der Baku City Circuit ist mit einer Länge von 6,003 Kilometern die zweitlängste Strecke im Kalender. Nur Spa-Francorchamps hat noch einen Kilometer mehr zu bieten. Vom Layout her könnte die Strecke in Baku abwechslungsreicher nicht sein.

Ab dem Ausgang von Kurve 16 stehen die Fahrer für fast zwei Kilometer voll auf dem Gas. Dabei fliegen sie in ihren Autos um die Kurven 17, 18, 19 und 20. Baku ist der schnellste Stadtkurs der bisherigen Geschichte. Im Rennen erreichen die Autos mit Windschatten und DRS fast 330 km/h. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Pole-Runde 2018 – gefahren von Sebastian Vettel – lag bei 212.918 km/h.

Wie bei Stadtkursen üblich sind Auslaufzonen Mangelware. Die Mauern, Leitplanken und Tecpro-Barrieren stehen nah an der Ideallinie. Der winklige Abschnitt durch die Altstadt von Baku ist einmalig. Hier ist das Asphaltband zum Teil nur 7,5 Meter breit. Das ist ein Rekord.

Der Stadtkurs in der 2-Millionen-Metropole liegt 28 Meter unter dem Meeresspiegel. Wer nun denkt, dass es an der Küste des kaspischen Meeres nur flach daher geht, der irrt. Die größte Steigung beträgt 12 Prozent. Runter geht es mit bis zu 9 Prozent. Die 20 Kurven werden gegen den Uhrzeigersinn durchfahren.

Beim Setup müssen die Ingenieure einen Kompromiss zwischen Abtrieb und Top-Speed finden. Weil viele Abschnitte jedes Jahr speziell für den GP Aserbaidschan neu asphaltiert werden, finden die Piloten vor allem zu Beginn des Wochenendes nur wenig Grip. Auch für die Fotografen ist Baku eine anspruchsvolle Strecke. In den engen Gassen der Altstadt kann man sich leicht verlaufen. Dafür bieten die historischen Gebäude aber auch einen faszinierende Kulisse für einmalige Bilder.

Donnerstags-Check GP Aserbaidschan Was kann die Honda-Ausbaustufe?

Im Donnerstags-Check aus Aserbaidschan haben wir die aktuellen Nachrichten von allen zehn F1-Teams gesammelt. Honda bringt eine Ausbaustufe, doch hat sie auch mehr Power? Nico Hülkenberg darf aufatmen: Es gibt keine Strafe.

F1 Fotos GP Aserbaidschan (Donnerstag) Mercedes-Heckflügel zeigt Zähne

Am Donnerstag vor dem GP Aserbaidschan gibt es in der Boxengasse immer besonders viel zu entdecken. Zum ersten Mal in der Saison werden die Formel-1-Renner mit flacheren Flügeln ausgerüstet. Wir zeigen die Bilder.

Vorschau GP Aserbaidschan Wann reißt die Silber-Serie?

Nach drei Mercedes-Doppelsiegen in Folge steht die Konkurrenz von Ferrari und Red Bull unter Druck. In Aserbaidschan soll nun endlich die Wende eingeleitet werden. Wir haben die letzten Infos zum Rennen in Baku.

Aserbaidschan verlängert Vertrag Baku-Rennen bleibt bis 2023

Die Formel-1-Bosse haben einen neuen Vertrag mit den Verantwortlichen des GP Aserbaidschans abgeschlossen. Das Rennen in Baku bleibt bis 2023 im Kalender.

F1-Tagebuch GP Aserbaidschan Im Taxi-Zwist mit der Polizei

In ihren Grand Prix-Tagebüchern liefern die auto motor und sport-Reporter persönliche Eindrücke vom Arbeitsalltag an einem Formel-1-Wochenende.

GP Aserbaidschan bleibt im F1-Kalender Vertrag bis 2020 wird erfüllt

Der Geschäftsführer des GP Aserbaidschan, Arif Rahimov, dementiert Gerüchte, dass das Rennen aus dem Kalender fliegt. Man habe mit dem F1-Management einen Vertrag bis 2020. Er kann nur im beiderseitigen Einverständnis gekündigt werden.

Williams-Protest abgeschmettert Sirotkin-Strafe bleibt bestehen

Der Antrag von Williams, einige Entscheidungen der FIA-Stewards beim GP Aserbaidschan noch einmal überprüfen zu lassen, ist gescheitert. Die Regelhüter erklärten, dass der Rennstall keine neuen Beweise vorlegen konnte.

Positive Bilanz von Renault Klare Steigerung zum Vorjahr

Renault liegt mit 35 Punkten auf Rang 5 der Konstrukteurs-WM. Im letzten Jahr hatte man nach vier Rennen 6 Punkte auf dem Konto. Nicht nur deshalb sieht Teamchef Cyril Abiteboul eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

Schmidts F1-Blog zu Red Bull An Ende steht Stallregie

Lasst die Rennfahrer gegeneinander fahren. Das wünschen sich alle Rennfans. Ich fürchte, dass der Crash der Red Bull-Piloten in Baku eher das Gegenteil bewirkt. Die Teams werden sich in Zukunft besser gegen interne Kollisionen absichern.

Power Ranking GP Aserbaidschan 2018 Mercedes gewinnt, Ferrari bleibt Nummer 1

Ferrari baut seine Führung im Formcheck aus. Nur Strategiefehler und Safety Cars zum falschen Zeitpunkt können Sebastian Vettel vom Gewinnen abhalten. Im Mittelfeld wurde die Reihenfolge komplett durchmischt.

Grand Prix der Schrott-Autos Protokoll eines Unfall-Festivals

Sechs Kollisionen beim GP Aserbaidschan 2018 führten zu Ausfällen und stark beschädigten Autos. Fernando Alonso, Marcus Ericsson, Kevin Magnussen und Pierre Gasly brachten stark geschrottete Fahrzeuge ins Ziel.

Hamilton treibt Mercedes an Ein teilweise verdienter Sieg

Von einem geschenkten Sieg in Baku will Lewis Hamilton nicht sprechen. Bis auf einen Ausrutscher ist er ein gutes Rennen gefahren. Er gibt aber zu, dass Valtteri Bottas den Sieg mehr verdient gehabt hätte. Und er ermahnt Mercedes.

Taktikcheck GP Aserbaidschan Ferrari hatte Bottas nicht auf dem Radar

Zum dritten Mal hat ein Safety Car einen Grand Prix entschieden. Und wieder entschied ein Strategiefehler das Rennen. Wie schon in China stimmte bei Ferrari das Timing des Boxenstopps nicht.

Radio Fahrerlager GP Aserbaidschan 2018 Die heißesten News aus Baku

Was sonst noch in Baku passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir wie immer die kleinen Geschichten aus der F1-Gerüchteküche gesammelt.

Bestes Resultat für Renault Sainz auf in Top 5, Hülk in Mauer

Freud und Leid bei Renault. Während man mit Carlos Sainz über Platz 5 und damit das beste Ergebnis seit dem Renault-Comeback jubelte, ging Nico Hülkenberg wegen eines Fahrfehlers leer aus.

Ocon vs. Räikkönen Ocon teilt gegen den Iceman aus

Kimi Räikkönen und Esteban Ocon krachten in Kurve 3 in Runde 1 zusammen. Für den Ferrari-Pilot ging es bis auf Platz 2 vor, Ocon schied im Force India aus. Er sieht die Verantwortung beim Finnen – im Gegensatz zu den Sportkommissaren.

Red Bull und Mercedes schießen auf Ferrari Ferrari unter Verdacht

Ferrari steht im Fokus der Kontrolleure. Red Bull hat herausgefunden, dass die Verkleidung im Bereich der Spiegel nicht dem Reglement entsprach.

Ferrari holt Vettel zu früh an die Box Bottas auch ohne Safety Car Siegkandidat

Ferrari hat Mercedes eingeladen, den GP Aserbaidschan zu gewinnen. Statt wie Mercedes und Red Bull auf ein Safety Car zu warten, holte man Sebastian Vettel früh an die Box. Bottas hätte auch ohne Safety Car eine Siegchance gehabt.

F1-Fahrernoten GP Aserbaidschan 2018 Leclerc besser als Sieger Hamilton

Der GP Aserbaidschan war eine echte Lotterie mit Gesprächsstoff für drei Rennen. Sebastian Vettel war der schnellste Fahrer, Valtteri Bottas der disziplinierteste, Sieger Lewis Hamilton der glücklichste. Alle hatten ihre schwachen Momente.

Rennanalyse GP Aserbaidschan 2018 Red Bull-Eklat und Ferraris Taktik-Fehler

Wer hat Schuld am Red Bull-Unfall? Wie hat sich Valtteri Bottas den Plattfuß zugezogen? Und wie schaffte es Charles Leclerc im Sauber auf den sechsten Rang? Diese und weitere Fragen beantworten wir in der Rennanalyse zum GP Aserbaidschan.

Hamilton geht auf Vettel los Schon wieder Ärger beim Re-Start

Lewis Hamilton luchste Sebastian Vettel mit seinem ersten Saisonsieg die WM-Führung ab. Trotzdem kartete der Weltmeister nach. Hamilton kritisierte Vettels Ziehharmonika-Taktik beim ersten Re-Start.

F1 Fotos GP Aserbaidschan 2018 (Sonntag) Die Bilder vom Rennen in Baku

Valtteri Bottas erleidet einen Reifenschaden wegen eines Trümmerteils, Lewis Hamilton erbt daraufhin den Sieg und die Bullen nehmen sich auf die Hörner. Der GP Aserbaidschan war ein Knaller. Wir haben die Bilder ...

Super-GAU bei Red Bull „Beide Fahrer müssen sich entschuldigen“

Red Bull hat beim GP Aserbaidschan mindestens 22 Punkte weggeworfen. Max Verstappen und Daniel Ricciardo waren schon drei Mal an einer Kollision vorbeigeschrammt, als es in der 40. Runde krachte. Man gab beiden Fahrern gleich viel Schuld.

WM-Führung für Hamilton Hoffnung auf Doppelsieg zerschlagen

Nach der finalen Safety Car-Phase und dem missglückten Angriff von Sebastian Vettel auf Valtteri Bottas rechnete sich Mercedes einen Doppelsieg aus. Daraus wurde nach dem Reifenschaden von Bottas nichts.

Ergebnis Formel 1 GP Aserbaidschan 2018 Resultate Training, Qualifying & Rennen

Lewis Hamilton hat ein weiteres chaotisches Rennen in Baku gewonnen. Er erbte den Sieg nach einem Ausfall von Valtteri Bottas. Sebastian Vettel Vierter, Red Bull crashen ineinander.

1 2 3 ... 4 ... 5
Sportwagen BMW M2 G-Power G-Power BMW M2 Competition Mit 680 PS und 860 Nm zum M4-Killer Erlkönig Mercedes-AMG Mulette (Mercedes SL) Mercedes SL (2021) erwischt Hier versteckt AMG den nächsten Mercedes-Roadster
Anzeige
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup Mercedes GLS 580 4MATIC 2019 Mercedes GLS (2019) S-Klasse unter den SUV ab 85.924 Euro
Oldtimer & Youngtimer Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes SLK 230 Kompressor R 170 (1998) Mercedes SLK (R170) im Check Die Schwachstellen des ersten SLK