GP Italien - Monza - Formel 1 ams

GP Italien

Highspeed-Tempel Monza

Seit 1950 wird der Große Preis von Italien auf der Strecke in Monza ausgetragen. Wegen seiner vielen Vollgaspassagen nimmt der Kurs eine besondere Stellung im Rennkalender ein.

Nur einmal fand der GP Italien nicht in Monza statt. Das war 1980. In jenem Jahr fuhr die Formel 1 in Imola. Mit bislang 68 Grand Prix gehört Monza zu den absoluten Klassikern. Die Strecke ist eine von sieben, die im Gründungsjahr der Formel 1 1950 im Kalender stand.

Die berühmten Steilkurven gehören schon lange nicht mehr zum Layout. Trotzdem ist Monza einzigartig geblieben. Es ist der Highspeed-Tempel der Königsklasse. Und das Heimrennen von Ferrari. Die enthusiastischen Tifosi wollen die Männer in Rot siegen sehen. Bei einer Niederlage ist der Kummer groß.

Vier Mal pro Runde beschleunigen die Autos auf weit mehr als 300 km/h. Die Spitzengeschwindigkeiten liegen bei fast 350 Sachen. Entsprechend klein sind die Flügelprofile. In Monza wird mit minimalem Anpressdruck gefahren.

Die Strecke hat nur elf Kurven. Drei Schikanen bremsen die Autos ein. Geläufige Kurvennamen sind die beiden Lesmos und die Parabolica. Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist mit über 260 km/h (Qualifikation) die höchste aller Formel 1-Strecken. Kein Rennen ist kürzer als Monza. Das schnellste Rennen der bisherigen Geschichte fand 2003 statt. Damals siegte Michael Schumacher auf Ferrari mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 247,586 km/h.

Monza forderte in der Vergangenheit einige Opfer. Zum Beispiel Wolfgang Graf Berghe von Trips (1961) und Jochen Rindt (1970) rasten hier in den Tod. Ronnie Peterson (1978) starb einen Tag nach einem schweren Unfall in Monza. Seit der Einweihung der Strecke im Jahr 1921 wurde die Strecke aus Sicherheitsgründen bereits mehrmals umgebaut.

Die langen Geraden mit den engen Schikanen bieten ausreichend Möglichkeiten für Windschattenfahren und Überholmanöver. Wegen dem sehr niedrigen Abtriebslevel bauen die Teams heutzutage eigene Aerodynamik-Kits speziell für den Einsatz im Monza. Das ständigen Verzögern aus hohen Geschwindigkeiten hat einen extrem hohen Bremsenverschleiß zur Folge.

Aktuell F1-Tagebuch GP Italien 2018 Beförderung zur Dr. Motzi

In ihren Grand Prix-Tagebüchern liefern die auto motor und sport-Reporter persönliche Eindrücke vom Arbeitsalltag an einem Formel-1-Wochenende.

Aktuell Monza-Heckflügel im Vergleich Wo liegt der Unterschied?

Monza ist das Rennen, bei dem die Teams mit den kleinsten Heckflügeln auftauchen. Doch es gibt verschiedene Konzepte. Manche Teams kommen mit großem Flap und kleinem Hauptblatt – manche machen es genau andersherum. Wo liegt der Unterschied?

Aktuell Power-Ranking GP Italien 2018 Ferrari trotz Niederlage die Nummer 1

Ferrari hat sein Heimspiel verloren, bleibt aber trotzdem die Nummer 1 in unserem Power Ranking. Gegen Sebastian Vettel ohne Dreher und mit einem intakten Auto hätte sich Mercedes schwer getan.

Aktuell Technik-Upgrades Spa & Monza F1-Aerodynamik in Extrem-Form

Für die Highspeed-Strecken in Spa und Monza produzieren die Teams traditionell immer jede Menge neue Teile. Die hohen Geschwindigkeiten verlangen nach einer extremen Aerodynamik.

Aktuell Radio Fahrerlager GP Italien FIA verbietet Ferrari Eisbeutel-Trick

Was sonst noch so am Rennwochenende in Italien passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir die kleinen Geschichten aus der Formel-1-Gerüchteküche gesammelt.

Aktuell Taktik-Check GP Italien 2018 Hätte Ferrari mit Hamilton-Taktik gewonnen?

Eigentlich sollte der GP Italien taktisch wieder ein einfaches Rennen sein. Doch am Ende diskutierten sich die Experten die Köpfe heiß. Hätte Kimi Räikkönen mit der Hamilton-Strategie gewonnen? Wir geben die Antwort in unserem Taktik-Check.

Aktuell Crazy Stats GP Italien 2018 Erstmals WM-Punkte für alle

In Monza hat sich die Formel 1 wieder einmal von ihrer unberechenbaren Seite gezeigt. Besonders freuten sich die Statistiker über den kuriosen Rennausgang. Es gab viele Rekorde zu vermelden. Wir haben die verrücktesten Zahlen gesammelt.

Aktuell F1-Fahrernoten GP Italien 2018 Vettel verschenkt Punkte und Noten

Lewis Hamilton macht 13 Punkte auf Sebastian Vettel gut. Auch in der Notentabelle zieht der Engländer davon. Monza-Sieger Hamilton verdient sich die Note 10. Bei Vettel gab es für den Dreher in der ersten Runde Punktabzüge.

Aktuell F1 GP Italien 2018 Analyse Rennen Fake-Boxenstopps von Mercedes?

Hat Mercedes versucht die Konkurrenz zu linken, indem man einen Boxenstopp angetäuscht hat? Wer war Schuld an der Vettel-Hamilton Kollision? Und wieso hatte Kimi Räikkönen so starke Reifenprobleme? Wir geben die Antworten in der Analyse.

Aktuell HaasF1 verliert Punkte im Radius-Streit Romain Grosjean disqualifiziert

Fünf Stunden lang lag Haas F1 auf Platz 4 der Konstrukteurs-WM. Dann wurde das Auto des sechstplatzierten Romain Grosjean aus der Wertung genommen, weil Renault Protest einlegte – wegen eines Radius am vorderen Ende der Bodenplatte.

Aktuell F1-Fotos GP Italien 2018 (Sonntag) Die Bilder vom Rennen in Monza

Davon hätte Lewis Hamilton noch vor dem Start zum GP Italien wohl kaum zu Träumen gewagt. Der Mercedes-Pilot kletterte in Monza auf das oberste Treppchen und baute damit seine WM-Führung weiter aus. Die Tifosi mussten hingegen tapfer sein.

Aktuell Räikkönen zu früh an die Box? Ferrari musste Undercut abwehren

Kimi Räikkönen hatte das Auto, den GP Italien zu gewinnen. Blasen auf dem linken Hinterreifen haben den Iceman gebremst. Die Reifenprobleme waren auch eine Folge des frühen Boxenstopps. Ferrari musste handeln, um einen Undercut abzuwehren.

Aktuell Vettel vs. Hamilton Drama in der ersten Runde

Sebastian Vettel wollte in Monza einen Angriff auf die WM-Führung von Lewis Hamilton machen. Doch es blieb nur Rang 4 nach einer Berührung mit dem Mercedes-Pilot. Wer von beiden hat den Fehler gemacht?

Aktuell Ergebnis Formel 1 GP Italien 2018 Resultate Training, Qualifying & Rennen

Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Italien gewonnen. Der Mercedes-Pilot kam vor Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas ins Ziel. Hamilton und Sebastian Vettel berührten sich am Start, der Ferrari-Pilot wurde noch Vierter.

Aktuell Magnussen über Alonso “Er denkt, er wäre Gott”

Kevin Magnussen und Fernando Alonso werden keine Freunde mehr. Die beiden sorgten für die Szene des Qualifyings, als sie sich in Q2 in der ersten Schikane beharkten. Jeder gibt die Schuld dem anderen.

Aktuell Red Bull war chancenlos Mehr Power für die Bullen

Max Verstappen startet von Platz 5 in den GP Italien. Mehr ist trotz mehr Power von Renault nicht drin. Der Abstand zur Spitze beträgt satte 1,5 Sekunden. Daniel Ricciardo wird wie in letzten Jahr von hinten starten. Das Ziel: die Top 5.

Aktuell F1-Fotos GP Italien 2018 (Samstag) Die Bilder vom Qualifying

Die Tifosi waren nach dem Qualifying in Monza auf den Tribünen außer sich. Überall waberten die roten Rauchschwaden herum. Sie hatten Grund zum Feiern: Doppel-Pole für Ferrari. Die Highlights vom Qualifying in Bildern.

Aktuell Ferrari feiert erste Startreihe Über was will Vettel sprechen?

Ferrari hat seinen Tifosi das größtmögliche Geschenk gemacht. Die erste Startreihe in Monza strahlt in Rot. Und trotzdem gab es Stunk. Sebastian Vettel verlor das Duell gegen Kimi Räikkönen und sagte am Funk, es gebe noch Gesprächsbedarf.

Aktuell GP Italien 2018 Analyse Training Ferrari gibt das Tempo vor

Monza jubelt. Ferrari feierte am ersten Trainingstag einen Doppelsieg. Sebastian Vettel hängte Mercedes um drei Zehntel ab. Er profitierte in seiner schnellsten Runde vom Windschatten. Im Longrun war der Vorsprung deshalb geringer.

Aktuell Sauber überschlägt sich Feder als Ursache für Ericsson-Crash

Der Horror-Unfall von Marcus Ericsson im zweiten Training war das Thema am Freitag. Der Schwede blieb unverletzt, doch die Bilder jagten einem Angst ein. Drei Mal überschlug sich der Sauber-Pilot. Die Ursache lag im DRS-System.

Aktuell F1-Fotos GP Italien 2018 (Freitag) Bilder vom Freien Training

Ein perfekter Sommertag in Monza sieht anders aus. Die erste Hälfte des Trainingsfreitags fiel ins Wasser, in der zweiten Sitzung sorgte Marcus Ericsson mit seinem heftigen Abflug dafür, dass der Fahrbetrieb reduziert wurde.

Aktuell Hülkenberg zum Spa-Crash „Von allen Seiten bombardiert“

Nico Hülkenberg hat die Schuld für den Startcrash von Spa auf sich genommen. Er war auch ein Opfer der Umstände und warnt davor, dass weitere Startunfälle passieren. Die aktuellen Autos reagieren noch empfindlicher im Luftwirbel beim Start.

Aktuell Halo-Diskussion Denken die Kritiker jetzt anders?

Der Heiligenschein der Formel 1, der Halo, trieb mit seiner Einführung in dieser Saison einen Keil in die Königsklasse. Sie spaltete sich in das Lager der Befürworter und Kritiker. Haben sie nach dem Unfall in Spa ihre Meinung geändert?

Aktuell Monza Donnerstag-Check Wo ist Hamilton?

Donnerstag ist die Ruhe vor dem Sturm. Wir checken die zehn Teams auf Neuigkeiten ab, und was die Fahrer vom Rennen erwarten. Lewis Hamilton fehlte, und keiner weiß warum.

Aktuell Ricciardo startet von hinten Red Bull testet C-Version des Renault-Motors

Daniel Ricciardo hat keine Aktien um den Sieg im Grand Prix von Italien. Der Australier muss von hinten starten, weil man außerhalb des Rhythmus die C-Spezifikation des Renault-Motors einbaut. Ricciardo will aber nicht zu viel erwarten.

1 2 3 ... 7 ... 12
Themen Themen Mit Gorden Wagener im Mercedes-Museum Mit Gorden Wagener im Mercedes-Museum Auf Zeitreise mit dem Daimler-Designchef

Ein Rundgang durchs Mercedes-Museum mit Daimlers Designchef.